Fotografinnen aus der arabischen Welt und dem Iran

Fotografinnen aus der arabischen Welt und dem Iran
Fotografinnen aus der arabischen Welt und dem Iran
-

Fotograf Rania Matar ist Kurator der Ausstellung Lauter als Herzen: Fotografinnen aus der arabischen Welt und dem Iran gezeigt bei Institut für den Nahen Osten von Washington. So wird es präsentiert:

Lauter als Herzen zeigt die Arbeit von zehn Künstlerinnen aus der arabischen Welt und dem Iran, die die Widerstandsfähigkeit, Stärke, Schönheit und Kreativität der Frauen in der Region, oft angesichts großer Widrigkeiten, einfangen.

In der Ausstellung vertretene Fotografen aus Ägypten, dem Iran, Jordanien, dem Libanon, Palästina, Saudi-Arabien und dem Jemen erkunden die Vielfalt der Erfahrungen und persönlichen Geschichten, die Frauen in einem riesigen geografischen Gebiet erzählen. Jedes vorgestellte Projekt ist zutiefst persönlich, jede Geschichte anders. Doch in ihrer Gesamtheit betonen diese Arbeiten die gemeinsame Menschlichkeit von Frauen, verweben die Fäden persönlicher und kollektiver Lebenserfahrungen und bieten gleichzeitig Einblicke in die Perspektiven und Realitäten der Künstlerinnen sowie in ihre Stärken und Schwachstellen.

Iranische Frauen färben ihre Haare aus Missachtung des Staates lila und blau; Libanesische Frauen stehen inmitten des politischen Chaos und der Zerstörung ihres Landes standhaft da; Ägyptische Frauen kämpfen mit den Herausforderungen der alleinerziehenden Mutterschaft sowie mit ihrem Körperbild und den unzähligen gesellschaftlichen Zwängen und Erwartungen, die damit einhergehen. Durch ihre Arbeit verknüpfen Künstler die Fäden der kollektiven Lebenserfahrungen ihrer Protagonistinnen und betonen die Rolle von Frauen als Stimmen der Stärke, des Mutes und der Hoffnung.

Beteiligte Künstler: Rehaf Al Batniji (Gaza), Tasneem Alsultan (Saudi-Arabien), Thana Faroq (Jemen/Niederlande), Tanya Habjouqa (Jordanien/USA), Shiva Khademi (Iran), Heba Khalifa (Ägypten), Safaa Khatib (Palästina). ), Rania Matar (Libanon/USA), Newsha Tavakolian (Iran), Carmen Yahchouchi (Libanon).

Der Titel ist einem Gedichtband über Liebe und Verlust der libanesischen Dichterin Zeina Hashem Beck entnommen. Die Ausstellung wird in Zusammenarbeit mit Tribe präsentiert.

Lauter als Herzen: Fotografinnen aus der arabischen Welt und dem Iran
9. Mai – 4. Oktober 2024
Eröffnungsempfang: 9. Mai, 17:30 bis 20:00 Uhr
Institut für den Nahen Osten
1763 N St. NW
Washington D.C. 20036
https://www.mei.edu/

www.raniamatar.com

-

PREV Als ehemaliger großer Reporter erfindet er ein erstaunliches Fotoverfahren
NEXT Robert Morat Gallery: Hannah Hughes: Solid Slip