Schneidebretter – France Bleu

Schneidebretter – France Bleu
Schneidebretter – France Bleu
-

Es verkörpert viel mehr als eine einfache kulinarische Tradition in Frankreich: Es ist eine Säule unserer gastronomischen Identität. Von der Zartheit eines Rohschinkens bis zur Zartheit einer Pastete weckt jeder Bissen eine lange Leidenschaft für die Freuden des Tisches.

Werfen wir in dieser Sendung von „L’tape gourmande“ einen Blick auf Wurstwarenbretter. Stellen Sie sich ein großzügiges Brett vor, belegt mit dünnen Scheiben Serrano-Schinken, würziger Salami und würziger Chorizo. Fügen Sie verschiedene Käsesorten, marinierte Oliven, knackige Gurken und Trockenfrüchte hinzu. Jedes Element bringt seine eigene Textur und Köstlichkeit mit. Wurstbretter sind mehr als nur eine Kombination aus Fleisch und Käse. Sie stellen ein gastronomisches Erlebnis für sich dar.

Aber ein Wurstbrett beschränkt sich nicht nur auf seine Zutaten. Es ist auch eine Reise durch Terroirs, Traditionen und Know-how. Es erzählt eine Geschichte lokaler Produkte und handwerklicher Traditionen. Ob für einen Abend mit Freunden, einen schicken Aperitif oder einen Moment der alleinigen Entspannung, ein Wurstbrett ist immer eine gewinnbringende Option.

Die Gäste sind:

  • Nicolas Vérot, Leiter von fünf Wurstwarengeschäften in Paris und Autor des Buches „Terrinen, Blätterteiggebäck und Pastetenkruste mit Gemüse“, herausgegeben von Editions du Chêne.
  • Jorge de Carvalho, Handwerker, Metzger und Caterer, Leiter von drei Geschäften, darunter eines in Vernon in Eure in der Nähe von Giverny
  • Jérôme Jeusselin, Koch, Besitzer von Minet Galant in Paris
  • Milan Radanović, Metzger-Caterer, Inhaber von Maison Dumont, 28 rue de Nemours in Rennes

-

PREV Friville-Escarbotin: Chabada präsentiert „Und wenn wir unterwegs wären“, seine Musikkomödie
NEXT Honfleur: Der Sänger von La Boum, Richard Sanderson, im Urlaub