Perpignan, Skool N’Job stellt die Lehrlingsregeln auf den Kopf

Perpignan, Skool N’Job stellt die Lehrlingsregeln auf den Kopf
Perpignan, Skool N’Job stellt die Lehrlingsregeln auf den Kopf
-

In Perpignan sticht ein Lehrlingsausbildungszentrum hervor. Skool n’ Job wurde von Valentin und Stéphane gegründet und ist kein gewöhnlicher CFA. Indem sie die traditionellen Regeln des Lernens aufrüttelten, haben die beiden Direktoren einen Raum geschaffen, in dem sich täglich Geselligkeit und Innovation treffen.

Schon am Eingang fällt die Atmosphäre auf: Eine Starbucks-Ecke heißt Studenten willkommen, eine Premiere in Frankreich für einen CFA. Am Morgen symbolisiert der den Lernenden angebotene Kaffee den herzlichen und entspannten Empfang, der sie erwartet. Die Umgebung, die an ein modernes Loft erinnert, soll sowohl Kreativität als auch Lernen anregen. Auf den Boden projizierte Hologramme sorgen für einen futuristischen Touch und unterstreichen das Engagement des Hauses für neue Technologien.

Im Haus von Schule und Job, Die Startup-Atmosphäre ist allgegenwärtig. „Es ist ein CFA im Start-up-Modus“, erklärt Stéphane. Die angebotenen Ausbildungsgänge sind vielfältig: Vom Baugewerbe über den kaufmännischen Beruf bis hin zum Mechaniker und Friseur ist das Angebot breit gefächert und an die aktuellen Bedürfnisse des Arbeitsmarktes angepasst.

Transparenz ist ein weiterer wichtiger Wert. Glasbüros ermöglichen es Ihnen, jeden bei der Arbeit zu sehen und tragen so zu einer offenen und ehrlichen Arbeitsatmosphäre bei. „Hier herrscht Transparenz und eine gute Atmosphäre“, ergänzt Valentin.

Skool n’ Job erfindet das Lernen neu, indem es Elemente des modernen Berufslebens integriert und ein Umfeld schafft, das die persönliche und berufliche Entwicklung jedes Schülers fördert. In Perpignan ist dieser CFA zu einer Referenz für diejenigen geworden, die einen anderen und innovativen Lernansatz suchen.

-

PREV Freibrief an die Künstlerin Nathalie Kuik
NEXT Das Vannes Festival, ein neues Kinoevent von unter 20-Jährigen