Popmusik: Die Vielfalt von Moudon macht ihre Ausnahme

-

Moudon bleibt die Hauptstadt der Volksfeste

Heute um 19:59 Uhr veröffentlicht.

Die ursprüngliche Idee zur Erstellung des Volksmusikfestival de Moudon sollte eine Reihe sogenannter populärer oder traditioneller Musik an einem einzigen Ort vereinen. Mehr als 20 Jahre später sind wieder Akkordeonisten, Chorsänger, Blaskapellen und Weltmusik dabei FestiMusiques Moudon, am 8. und 9. Juni. „Diese Vielfalt macht dieses Festival besonders. Im Allgemeinen existieren diese Universen nebeneinander, treffen aber nicht aufeinander. Moudon erlaubt diese Überfahrten“, sagte RTS Music Kiosk-Moderator Jean-Marc Richard am Montag während einer Präsentation vor der Presse.

Wenn alle Stilrichtungen vertreten sind, werden in dieser Ausgabe Folklore und Gesang im Vordergrund stehen, während Blasinstrumente weniger präsent sein werden. „Wir freuen uns, Miss Helvetia, die atemberaubende Jodlerin aus Diemtigtal, und die Folkloric Bandits für die Samstagabendkonzerte begrüssen zu dürfen“, stellte Marco Cantoni, Leiter der Veranstaltung, vor.

Mehr als 600 Künstler

Insgesamt werden mehr als 600 Sänger und Musiker rund 60 Konzerte an verschiedenen Orten der Stadt geben. Die Anzahl der Künstler ist leicht rückläufig, da die Zahl der beteiligten Gruppen im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen ist. Straßenunterhaltung und Outdoor-Zirkus werden die Übergänge beleben.

Auch der Solist der Fête des Vignerons 2019 und der Trompeter Fabien Crausaz von Ursy werden bei dieser Ausgabe an allen Fronten dabei sein. „Moudon ist ein Stück Paradies, weil es ein Treffen der Kulturen ist. „Meine Band wird das Orchis-Quartett entdecken, in dem ich singe, und umgekehrt“, betont der Mann, der auch Alpenhorn spielt.

Marco Cantoni ist der Direktor von FestiMusiques de Moudon.

Mit einem Budget von 210.000 Franken, davon 30.000 Franken für die Programmierung, nutzte das Festival ein zinsloses Darlehen der Gemeinde Moudon, um seine Rechnung für 2023 abzuschließen. Für ein ausgeglichenes Ergebnis hofft das Festival, dieses Jahr mindestens 10.000 Besucher anzulocken.

Newsletter

“Neueste Nachrichten”

Möchten Sie auf dem Laufenden bleiben? „24 Heures“ bietet Ihnen zwei Termine pro Tag direkt in Ihrem E-Mail-Postfach an. Damit Sie nichts verpassen, was in Ihrem Kanton, in der Schweiz oder auf der ganzen Welt passiert.Einloggen

Sébastien Galliker ist seit 2017 Journalist in der Waadtländer Sektion. Im Büro Payerne berichtet er über Nachrichten aus Broye Waadt und Freiburg. Er ist seit 2000 Journalist und hat bei La Broye Hebdo, im Sport und in der Region gearbeitet.Mehr Informationen @sebgalliker

Haben Sie einen Fehler gefunden? Bitte melden Sie ihn uns.

0 Kommentare

-

PREV Wir haben die Lieblingskette von Prinzessin Diana gefunden und sie kostet weniger als 25 Euro
NEXT Traditionen umarmen – Frauen aus Marokko