Nant: Kinder und ältere Menschen vereint im Rahmen eines Kulturprojekts

Nant: Kinder und ältere Menschen vereint im Rahmen eines Kulturprojekts
Nant: Kinder und ältere Menschen vereint im Rahmen eines Kulturprojekts
-

Zum zweiten Mal in Folge haben sich die interkommunale Mediathek Larzac et Vallées, die öffentliche Schule Roc Nantais und die EHPAD Résidence des Deux Vallées in einem Prozess des künstlerischen Schaffens und der kulturellen Weitergabe zwischen Kindern und älteren Menschen zusammengetan.

Prozess, bei dem eine gemeinsame intellektuelle und künstlerische Produktion entstand und gleichzeitig Teil einer Logik des Teilens mit den Akteuren des künstlerischen und kulturellen Lebens des Territoriums war.

Durch mehrere Generationentreffen, die im Rahmen thematischer Workshops strukturiert waren, haben Kinder und Bewohner ein einzigartiges Buch geschaffen, das aus den Geschichten, Fotografien und künstlerischen Produktionen seiner Autoren, ob jung oder alt, besteht. Sie präsentierten es stolz auf der „Engraving and Micropublishing Show“ 2024 im Mai in Nant, einer Institution, die seit mehreren Jahren zu einer Referenz für Fachleute und die Öffentlichkeit geworden ist. Diese künstlerische und denkmalpflegerische Arbeit wird dann in der Schule präsentiert, dann in die Medienbibliothek aufgenommen und ihre Arbeit des Teilens fortgeführt, indem sie in mehreren Relaisbibliotheken in der Region ausgestellt wird. Dieser letzte Punkt ist besonders wichtig für alle Partner, die in ihrer Zusammenarbeit die Möglichkeit sehen, ein ländliches Gebiet wiederzubeleben, das von Natur aus isoliert und weit entfernt von kulturellen Orten liegt.

Viele Projekte in der Pipeline

Die Idee besteht nicht nur darin, diesen sehr unterschiedlichen Zielgruppen, den Studenten, den Bewohnern des EHPAD und im weiteren Sinne allen Bewohnern der Gemeinschaft der Gemeinden, Kultur näher zu bringen, sondern sie auch zu Akteuren ihrer kulturellen Aneignung zu machen. Marie-Joëlle, Camille und Tommy (jeweils aus der Mediathek, der Schule und dem Wohnheim Deux Vallées), die Projektleiter, hatten ein klares und hehres Ziel: „Wir hoffen, dass Kinder und Bewohner selbst zu Schöpfern einer Kultur werden, die sie als reich und reichhaltig empfinden, weil sie von der extremen Vielfalt ihrer Hintergründe genährt wird.“

Dabei will das Trio aber noch nicht aufhören: „Dieser Ehrgeiz wird nicht vor den Türen der Show enden, wie wir bei früheren Kooperationen festgestellt haben. Zahlreiche kulturelle und gemeinschaftliche Aktionen ergeben sich daraus natürlich: Erhöhte Besucherzahlen in der Mediathek, Sichtbarkeit des EHPAD im Herzen des Dorfes Realität für Kinder und ihre Eltern, insbesondere dank der echten Bindungen, die zwischen unseren verschiedenen Zielgruppen entstanden sind. Dank der mit Kindern und Bewohnern organisierten Besuche konnten auch die örtlichen Museen von diesem Rampenlicht profitieren.

Ein großartiges Projekt, das während dieser wunderbaren lokalen Veranstaltung, der 6. Ausgabe der Gravur- und Mikropublishing-Messe, gefeiert wurde. Sicherlich eine Mikroausgabe, aber was für ein Maßstab!

-

PREV Ein vielseitiges Programm für das 56. Liederfest
NEXT Seine Treue ist großartig von Yannis Gautier – La Pensée du Jour