Monléon-Magnoac: Großer Erfolg der im Dorf eingerichteten Fotoausstellung

Monléon-Magnoac: Großer Erfolg der im Dorf eingerichteten Fotoausstellung
Monléon-Magnoac: Großer Erfolg der im Dorf eingerichteten Fotoausstellung
-

das Essenzielle
Fotografen, die die Natur der Pyrenäen lieben, präsentierten ihre Werke in der wunderschönen Kapelle der Büßer.

Die Fauna und Flora der Pyrenäen wurden an den Wänden der Pénitents-Kapelle präsentiert. An den drei Tagen des Pfingstwochenendes stellten Anne-Marie Rantet-Poux, Jean Blanchard, Gilles Galand, Arnaud Gosselin und Grégory Odemer eine Auswahl ihrer besten Fotos aus, die den Reichtum der Pyrenäennatur zeigten; Ihre Arbeiten wurden von einigen Aufnahmen begleitet, die von Mitgliedern des Lannemezan-Fotoclubs gemacht wurden, einem 1981 gegründeten Verein mit 36 ​​Mitgliedern.

Diese vom örtlichen Verein „Le Bien Commun“ initiierte Veranstaltung war nach der im letzten Jahr die zweite ihrer Art im Dorf. Nach einer vielversprechenden Eröffnungsausgabe bestätigte die diesjährige Ausgabe die Erwartungen, sowohl hinsichtlich der Qualität der präsentierten Arbeiten als auch der Besucherzahl; Tatsächlich kamen mehr als 150 Menschen, nicht unbedingt Monléonnais, um die Schönheit der Pyrenäen zu bewundern. Sie lobten die Qualität der Fotografien ebenso wie die Geduld ihrer Autoren, bestimmte ebenso vergängliche wie spektakuläre oder überraschende Szenen einzufangen.

Doppelte Abstimmung

In diesem Jahr führte Philippe Roumiguier, Präsident des veranstaltenden Vereins, eine Doppelabstimmung für Kinder und Erwachsene ein, um die beiden in den Augen der Juroren schönsten Fotos auszuwählen. Die jungen Menschen im Alter von bis zu sechzehn Jahren, von Gilles Galand mit „Un bestimmte Rücksicht“ bezeichnet, zeigen einen weiblichen Steinbock. Dieses Foto wurde dank einer finanziellen Unterstützung der Gemeinde erworben und wird in der Schule Monléon ausgestellt. Darüber hinaus schenkte der Fotograf der Schule zwei Bücher über die Fauna und Flora der Pyrenäen. Die Erwachsenen entschieden sich für das Pyrenäen-Schneehuhn von Grégory Odemer. Der wunderschöne Vogel, der mit Hilfe des Crédit Agricole de Castelnau erworben wurde, wird dem MJC beitreten.

Der Verein „Le Bien Commun“ ist mit dem diesjährigen Erfolg zufrieden und hat beschlossen, die Veranstaltung fortzusetzen; Außerdem findet es jedes Jahr zu Pfingsten statt. Die Organisatoren planen, es durch Präsentationen oder sogar Filmvorführungen zum Thema Pyrenäen zu bereichern. Sie planen auch, Schulen in der Nähe von Monléon einzuladen.

Darüber hinaus erwägt der Verein im zweiten Semester, sich in Form von Filmen, Konferenzen oder Debatten mit wichtigen gesellschaftlichen Themen wie Palliativpflege, dem Lebensende oder sogar den Ursprüngen der sozialen Sicherheit auseinanderzusetzen.

Kontakt: 06 84 01 93 01

-

NEXT Valady. Jean Couet-Guichot und Gaya Wisniewski, zwei Künstler in der Region