Rhapsody in Blue, My Way, La Fiesta, die Swing Machine Big Band werden am Samstag in Cahors auf der Bühne stehen

Rhapsody in Blue, My Way, La Fiesta, die Swing Machine Big Band werden am Samstag in Cahors auf der Bühne stehen
Rhapsody in Blue, My Way, La Fiesta, die Swing Machine Big Band werden am Samstag in Cahors auf der Bühne stehen
-

das Essenzielle
An diesem Samstag feiert die Swing Machine Big Band ihr 55-jähriges Jubiläum auf der Bühne des Espace Valentré in Cahors. Jean-Pierre Rodrigo, Dirigent, stellt das Programm vor.

Mit ihrem „One more time“-Konzert wird die Swing Machine Big Band aus Cahors legendäre Titel aufführen, um das 55-jährige Jubiläum des Jazz-Ensembles gebührend zu feiern. Dieser Abend findet am Samstag, den 25. Mai, um 21 Uhr im Espace Valentré statt.

Auf dem Programm stehen 18 Stücke. „Bei jedem Konzert machen wir immer etwas anderes; aber hier war die Idee, die berühmten Lieder zu covern, die wir im Laufe eines halben Jahrhunderts gespielt haben. Nichts als großartige Titel: Rhapsody in Blue, My Way, La Fiesta, Summertime, Libertango…“, kündigt Jean-Pierre Rodrigo, Dirigent der Swing Machine Big Band, an, der seine drei Favoriten vorstellt.

  • Die Anekdote aus „Porgy and Bess Suite“, der von Ella Fitzgerald und Louis Armstrong aufgenommenen Version.
    Es ist ein berühmtes Stück aus George Gershwins Black Opera. Vor 10 Jahren haben wir mit dem Pianisten Alain Ohier eine Bestandsaufnahme des unveröffentlichten Werks gemacht, um es für unser Jazz-Sinfonieorchester, die Hörner, das Schlagzeug, die Violinen, die Celli, neu zu organisieren. Acht Monate Arbeit für alle, um diese Partituren zu erstellen, dann monatelange Proben mit den 36 Musikern des Orchesters. Jeder behält die Erinnerung an diese schöne musikalische Herausforderung des Urknalls, die bei uns Spuren hinterlassen hat.
  • „Rhapsody in Blue“ zur Feier des bereits 50-jährigen Jubiläums mit dem Pianisten Benjamin Barria. Für dieses Stück existiert ein Jazz-Arrangement von einer der besten Big Bands der Welt, der „Big Phat Band“, mit dem völlig originellen Arrangement von Gordon Goodwin.
  • Die Sänger gehen einen neuen Schritt
    Vor 25 Jahren habe ich dem Orchester vorgeschlagen, Sänger zu integrieren. Dies zwang uns dazu, einen Großteil der gespielten Stücke zu erneuern, jedes Jahr ein neues Programm zu erstellen und ein oder zwei Gäste zu integrieren. Wir konnten mit Sara Lazarus beim Souillac Jazz Festival, mit Teeny Tucker, der Blues-Diva beim Cahors Blues Festival oder sogar mit Marcel Azzola mit einem Big Band-Akkordeon spielen.
    Dieses Mal begrüßen wir Claire Aberlenc, Soal- und Rhythm’Blues-Künstlerin, auf fünf Tracks. Sowie Pascal Walpen, Schweizer Dirigent, für ein Trompetensolo; und Sänger Stéphane Cusin, Schlagersänger.
“Ein Mal noch!” mit der Swing Machine Big Band, Samstag, 25. Mai, um 21 Uhr, Espace Valentré in Cahors. Ticketschalter im Tourismusbüro und in der Calligramme-Buchhandlung. Eintritt: 20 € (Vollpreis) / 17 € (Grand Pass & Gruppen) / 13 € (ermäßigter Preis). Oder Verkauf von Tickets, am Abend des Konzerts.

-

NEXT Valady. Jean Couet-Guichot und Gaya Wisniewski, zwei Künstler in der Region