Metal, Rapcore, Death… das Rockfestival im Usine kehrt für zwei einzigartige Tage in der Region nach Istres zurück

Metal, Rapcore, Death… das Rockfestival im Usine kehrt für zwei einzigartige Tage in der Region nach Istres zurück
Metal, Rapcore, Death… das Rockfestival im Usine kehrt für zwei einzigartige Tage in der Region nach Istres zurück
-

Death, Industrial, Deathcore, Rapcore, Post Rock, Prog Metal… es wird für jeden Geschmack und alle Fans dieses ungewöhnlichen Musikstils in der Region etwas dabei sein, was dieses Festival im Süden, in Istres, einzigartig macht.

Ein verlockendes Line-up mit 11 Gruppen steht an diesen beiden Tagen auf dem Programm, die den Fans aufrührerischer und kraftvoller Riffs gewidmet sind. Ob sie lokal sind, wie die Arlesians von Neurotic Strangers, die das Festival eröffnen und durch die Guinguette Sonore gehen, national mit der Rückkehr von Treponem Pal, Vorläufer des Industrial Rock, oder international mit der Anwesenheit der Norweger von Leprous und der Schweden von Sorcerer , es wird großen Sound in der Factory geben.

Mehrere neue Funktionen

Die erste Neuheit in diesem Jahr wird das Konzert für Kinder sein. Die Metal 4-Kindergruppe wird am Samstagabend, dem 1. Juni 2024, eröffnet, nachdem sie am Donnerstagnachmittag, dem 30. Mai, eine Sitzung für 250 istrische Schüler angeboten hat.

Wenn die Lautstärke reduziert wird, sind alle Zutaten eines Metal-Konzerts vorhanden, plus Humor zum Anstupsen und Headbanger nach Herzenslust. Eine Gruppe, die wir am Freitag, den 31. Mai, unter dem Namen Smash Hit Combo finden werden. Eine Mischung aus Rap, Hip-Hop, Trash und Metal. Eine Möglichkeit, Treponem Pal vorzustellen. Die seit fast 40 Jahren bestehende Pariser Gruppe zählt zu den Pionieren des Industrial Rock.

Die zweite Neuheit besteht darin, dass die Gruppen abwechselnd auf den beiden Bühnen der Istréenne-Halle spielen und ein Fernsehbildschirm im Freien installiert werden soll, um die Food Trucks und die Erfrischungsbar genießen zu können, ohne eine musikalische Note zu verpassen.

Mit dabei: ein französisches Duo. Das ist im Musikgenre ziemlich selten. Dies ist eine schlechte Situation, die für Mass Hysteria und Skip the Use geöffnet hat.

Es werden die Tambours du Bronx mit ihrer Metal-Show sein, die das Verbot dieser Ausgabe des Rock à l’Usine-Festivals aufheben werden. Zuvor entführten Benighted, bekannt für ihre Bühnenauftritte, das Publikum in ihr Death-Metal-Universum in der Nähe von Schizophrenie und psychiatrischer Einweisung.

Ansonsten bietet das Festivaldorf wie gewohnt Tattoo-Stände, Massage-Stände, Goodies, Vinyls und Piercings an. Auch Tischfußball, Pétanque-Platz und Arcade-Spiele stehen Metalheads zur Verfügung.

Rock at the Factory: Freitag, 31. Mai und Samstag, 1. Juni ab 19 Uhr. Preise: ein Tag: 22 €/18 €; 2-Tages-Pass: 30 €; Kind für das Metal 4 Kinderkonzert: 8 €. Informationen und Reservierungen auf dieser Website oder unter 04 42 56 02 21

Das Programm

Freitag, 31. Mai: ab 18:45 Uhr: Neurotic Strangers – Smash Hit Combo – Treponem Pal – Shârgot – Leprous.

Samstag, 1. Juni: ab 17:30 Uhr: Metal 4 Kids – Traumenna – Sorcerer – Bad Situation – Benighted – Tambours du Bronx (Metal-Version).

-

PREV Lomme. Kinepolis bietet sein erstes Filmkonzert mit einem großen Kinoklassiker
NEXT Valady. Jean Couet-Guichot und Gaya Wisniewski, zwei Künstler in der Region