Mawazine 2024: Die „Prinzessin des Pop“ Kylie Minogue bringt die OLM Souissi-Szene in Schwung

Mawazine 2024: Die „Prinzessin des Pop“ Kylie Minogue bringt die OLM Souissi-Szene in Schwung
Mawazine 2024: Die „Prinzessin des Pop“ Kylie Minogue bringt die OLM Souissi-Szene in Schwung
-

-Par Kawtar Tijari-

Rabat – Mit grenzenloser Energie und einer magnetischen Bühnenpräsenz entführte die australische Sängerin Kylie Minogue das OLM Souissi-Publikum am Freitagabend anlässlich der 19. Ausgabe des Mawazine-Rythmes du Monde Festivals auf eine einzigartige musikalische Reise, die Nostalgie und Moderne vereinte .

Von den ersten Tönen der legendären „Princess of Pop“-Hits an tauchte das Publikum in spürbare Nostalgie ein und ließ die goldene Ära wieder aufleben, als Pop die weltweite Kunstszene dominierte. Eine wunderschöne Zeit, in der die zeitlosen Hits des Künstlers die Herzen zum Schwingen brachten und die Abende untermalten.

Vor einem begeisterten Publikum jeden Alters war Kylie Minogues Auftritt viel mehr als ein einfaches Konzert, sondern vielmehr eine Art Wiedersehen unter dem Sternenhimmel der Stadt der Lichter. An diesem magischen Abend schienen die Grenzen zwischen Vergangenheit und Gegenwart zu verschwinden und einem Moment des Teilens Platz zu machen.

Diese unbestreitbare Pop-Ikone, die nach der Ausgabe 2009 zum zweiten Mal beim Mawazine-Rythmes du Monde Festival auftritt und von einem großen Publikum anerkannt wurde, lieferte eine meisterhafte Show mit ihren größten Hits, insbesondere „The Loco-Motion“, „Can „’t Get You Out of My Head“, „In Your Eyes“, „Slow“ oder auch „Padam-Padam“.

Diese zeitlosen Hits elektrisierten das Publikum und verwandelten dieses Konzert in eine riesige Open-Air-Party. Darüber hinaus garantierten die spektakulären visuellen Effekte in Kombination mit der wunderschönen Stimme und Präsenz des Künstlers ein unvergessliches Klang- und visuelles Spektakel.

Auch Kylie Minogue, die das Eröffnungsprogramm des Mawazine Festivals abschloss, konnte während dieser Show durch die Interaktion mit ihrem Publikum eine warme und integrative Atmosphäre schaffen, so positive Energie freisetzen und eine gewisse Komplizenschaft mit ihren Fans erzeugen.

Damit drückte sie ihre Liebe zu ihren Fans und ihre Freude darüber aus, bei diesem „unglaublichen“ Festival dabei zu sein, das mehrere Künstler zusammenbringt, die gekommen sind, um eine schöne Zeit mit dem Publikum zu verbringen.

Zum Abschluss dieses denkwürdigen Konzerts bot Kylie Minogue eine meisterhafte Interpretation ihres berühmten Hits „Can’t Get You Out of My Head“ und markierte damit den Abschluss eines außergewöhnlichen Abends, der es verstand, Grenzen zu überwinden und eine mitreißende Atmosphäre zu schaffen.

Kylie Minogue wurde 1968 in Melbourne geboren und ist ein Star mit einer erfolgreichen Karriere. Als Texterin und Schauspielerin wurde sie mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter den Brit Awards und den Grammy Awards.

Die australische Künstlerin, deren Karriere sich über mehr als vier Jahrzehnte erstreckt, wird nicht nur für ihre umwerfenden Bühnenauftritte gefeiert, sondern auch für ihren unauslöschlichen Einfluss auf die Popmusik. Mit über 80 Millionen verkauften Tonträgern wurde sie von der europäischen Presse als „Prinzessin des Pop“ bezeichnet und hat ihre Position als führende Kraft in der Musikindustrie gefestigt.

Wie die vorherigen Ausgaben bietet auch die 19. Ausgabe des Mawazine-Festivals (21.-29. Juni), das auf Initiative der Maroc Cultures Association unter der Schirmherrschaft seiner Majestät König Mohammed VI. organisiert wurde, dieses Jahr ein reichhaltiges Programm zu Ehren großer Stars von Marokkanisches, afrikanisches, östliches und westliches Lied.

-

NEXT Zwei große indische Musikkonzerte mit dem Jalsa-Festival