Drei Autoren treffen ihre Leser am 5. und 6. Juli in Douarnenez

Drei Autoren treffen ihre Leser am 5. und 6. Juli in Douarnenez
Drei Autoren treffen ihre Leser am 5. und 6. Juli in Douarnenez
-

Sie werden dort sein, um ihre Bücher zu signieren. Tatsächlich werden drei Autoren am Freitag, dem 5. Juli, und Samstag, dem 6. Juli, im Maison de la Presse in der Nähe der Hallen in Douarnenez anwesend sein. Aber wer dann?

Am Freitag wird Raphaël Mechin seinen kleinen Reiseführer für Douarnenez vorstellen und signieren. Mit dem Titel „Douarnenez – The Legendary“. Das gerade erschienene Werk ist voller Legenden, etwa über die Stadt Ys oder über König Marc’h mit seinen Pferdeohren.

Produktive Autoren

Am nächsten Tag empfängt die Maison de la Presse zwei Krimiautoren. Françoise Le Mer stellt „Das verfluchte Erbe von Ouessant“ vor, ihren 24. Kriminalroman. In diesem spannenden Roman „à la Agatha Christie“, so die Palémon-Ausgaben, setzt die Autorin „ihr Talent ein, um die Psychologie ihrer Charaktere zu erforschen und uns gleichzeitig in die Geheimnisse der geheimnisvollen Inseln von Ponant einzutauchen“.

Am selben Tag wird Alex Nicol „We Killed the Venerable“, seinen 27. Kriminalroman, signieren. Für den Autor bleibt Brittany die erste Heldin seiner Romane, die jede von Gwenn Rosmadecs Ermittlungen begleitet. Diesmal beschäftigt sich die wiederkehrende Figur Alex Nicol mit der Ermordung eines ehrwürdigen Mitglieds einer Freimaurerloge in Quimper.

Praktisch

Freitag, 5. Juli und Samstag, 6. Juli, von 10:30 bis 12:30 Uhr, im Maison de la Presse.

-

PREV „Ferdinand der Möglichkeiten“ von Francesca Pollock: in unerforschten Ländern
NEXT Zwei große indische Musikkonzerte mit dem Jalsa-Festival