dieses verrückte Gerücht über Taylor Swift im MCU

-

Während wir auf die Veröffentlichung von warten Deadpool und Wolverine im Kino im Juli ein neues Gerücht kommt, um die Leinwand zu schütteln, nach einer Insider behauptete das Taylor Swift könnte dem beitreten MCU. Ein Gerücht, das bereits vor einigen Monaten für Aufsehen gesorgt hatte…

Kevin Feiges Pläne für Marvel im Kino

Nach einer (langen) Flaute will das Marvel Cinematic Universe wieder auf Kurs kommen. Dazu sollten Kevin Feige und seine Teams einige schöne Überraschungen für die Fans bereithalten und Kultfiguren zurückbringen. Dies sollte insbesondere beim Neustart der Fall sein Fantastischen Viersondern auch diesen Sommer mit Deadpool und Wolverinewas die Rückkehr von Wade Wilson und insbesondere Wolverine markieren wird. Auch andere Charaktere dürften dabei sein, unabhängig davon, ob ihre Anwesenheit von Marvel bestätigt wurde oder ob es sich nur um Gerüchte handelt.

Eine Zeit lang kursierten Gerüchte über eine Figur, die von einem der beliebtesten Stars der letzten Jahre gespielt werden könnte: Autor, Songwriter und Performer Taylor Swift. Insbesondere wurde gemunkelt, dass sie die Superheldin Alison Blair alias Dazzler spielen könnte. Könnte der 34-jährige Amerikaner also dem MCU beitreten? Ja, so ein Insider.

type="image/webp">>

Taylor Swift im MCU? Das Gerücht gewinnt an Glaubwürdigkeit

Wir wissen nie wirklich, welche Glaubwürdigkeit wir „Insidern“, diesen Journalisten und anderen Personen mit Verbindungen und damit Informationsquellen unter anderem innerhalb der Kinobranche, verleihen können. Doch Daniel Richtman, auch Daniel RPK genannt, gilt als eher zuverlässig. Und vor ein paar Stunden hat er das gesagt Berichten zufolge traf Taylor Swift MCU-Chef Kevin Feige zu einem Gespräch „Eine Rolle im MCU“. Genauere Angaben zu diesem Thema macht der Insider leider nicht.

type="image/webp">Taylor Swift Halskette>

Auch wenn diese Informationen mit Vorsicht zu genießen sind, scheinen sie doch mit früheren Gerüchten im Einklang zu stehen. Shawn Levy, Direktor von Deadpool und WolverineAuch er hatte nichts unternommen, um den Spekulationen ein Ende zu setzen. Tatsächlich gab er sich damit zufrieden, zu sagen, dass dies nicht der Fall gewesen sei “kein Kommentar” zu tun, denn das Risiko war zweifach: „Es hängt mit Taylor zusammen, [et] Es hängt mit der MCU zusammen.. Levy sagte uns abschließend, dass wir zufrieden sein sollten „abwarten und sehen“. Und genau das werden wir tun.

-

NEXT Kali: ein neuer Actionfilm mit Sabrina Ouazani auf Prime Video