Apple erzielt trotz Bedenken hinsichtlich der chinesischen Nachfrage hervorragende Ergebnisse

Apple erzielt trotz Bedenken hinsichtlich der chinesischen Nachfrage hervorragende Ergebnisse
Apple erzielt trotz Bedenken hinsichtlich der chinesischen Nachfrage hervorragende Ergebnisse
-

Am Donnerstag, 2. Mai, veröffentlichte Apple seine Quartalsergebnisse. Im letzten Quartal übertraf Apple die Erwartungen der Wall Street, da die Sorgen über die chinesische Nachfrage, die die Aktien des Unternehmens in den meisten der letzten sechs Monate nach unten getrieben hatten, schwächer ausfielen als erwartet.

Artikel von Derek Saul für Forbes US – übersetzt von Flora Lucas

Was Sie beachten müssen

Apple übertraf die Prognosen der Wall Street für das am 30. März endende zweite Geschäftsquartal knapp mit einem Gewinn pro Aktie von 1,53 US-Dollar (im Vergleich zu den Wall-Street-Prognosen von 1,51 US-Dollar) und einem Umsatz von 90,8 Milliarden US-Dollar (im Vergleich zu 90,4 Milliarden US-Dollar gemäß den Wall-Street-Prognosen).

Im zweiten Quartal waren die Umsätze von Apple um 4 % niedriger als im gleichen Zeitraum im Jahr 2023 und um 7 % niedriger als im Jahr 2022. Der Umsatzrückgang im Großraum China (8 %) im Vergleich zum Vorjahr trug erheblich zu diesem Einbruch bei, aber Der Umsatz der Region im letzten Quartal von 16,4 Milliarden US-Dollar übertraf die Prognosen (15,3 Milliarden US-Dollar).

Apple kündigte insbesondere an, Aktien im Wert von 110 Milliarden US-Dollar zurückkaufen zu wollen, was die größte Rückkaufmaßnahme in der Geschichte des Unternehmens darstellt, um die Verwässerung umzukehren und den Wert seiner Aktien zu steigern. Darüber hinaus erhöhte das Unternehmen seine vierteljährliche Dividende auf 0,25 US-Dollar pro Aktie.

Apple meldete einen Umsatz von 46 Milliarden US-Dollar aus iPhone-Verkäufen (gegenüber 46 Milliarden US-Dollar laut Wall-Street-Prognosen) und einen Umsatz von 23,9 Milliarden US-Dollar mit Dienstleistungen (gegenüber 23,1 Milliarden US-Dollar nach Wall-Street-Prognosen), wobei seine Einheit App Store-Transaktionen einschloss und Reparaturen sind für ihre hohen Gewinnspannen bekannt.

Die Apple-Aktie stieg nach der Veröffentlichung der Quartalsergebnisse um 5 %.


23,6 Milliarden US-Dollar

Dies ist die Höhe des Nettogewinns von Apple im letzten Quartal. Apple ist mit Abstand das profitabelste amerikanische multinationale Unternehmen, dessen Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen in den jüngsten Referenzperioden fast 10 Milliarden US-Dollar höher ist als der von Microsoft, dem zweitprofitabelsten Unternehmen im S&P 500.


Kontext

Die weltweiten Gewinne von Apple sind im Vergleich zu Konkurrenzunternehmen hoch, aber dem US-Multi geht es deutlich schlechter als vielen anderen an der Börse: Der Aktienkurs ist seit Jahresbeginn um 7 % gesunken, was deutlich unter dem Zuwachs von 7 % des technologielastigen Konzerns liegt Nasdaq Composite. Der Rückgang ist auf die Sorge der Anleger über die negativen Ergebnisse und das Umsatzwachstum von Apple zurückzuführen, die größtenteils auf die sinkende iPhone-Nachfrage, insbesondere in China, zurückzuführen sind, sowie auf Apples wahrgenommene Lücke in Bezug auf künstliche Intelligenz im Vergleich zu seinen Mitbewerbern Alphabet, Microsoft und Nvidia, die einen Wert von 2.000 Milliarden haben Dollar und deren Ergebnisse bereits die Früchte des Aufstiegs der generativen KI tragen. Der Verlust der Apple-Aktie von 7 % zwischen den Ergebnissen von Februar und Mai spiegelt die Bedenken der Anleger wider, da die Aktien von Microsoft und Alphabet, der Muttergesellschaft von Google, zwischen ihren jeweiligen Ergebnissen für das erste und zweite Quartal um 3 % bzw. 11 % zulegten und die Aktien von Nvidia zulegten 9 % seit Februar-Ergebnissen. Apple gehört zu einer Reihe amerikanischer multinationaler Unternehmen wie Tesla und Starbucks, deren Leistung in den letzten Quartalen aufgrund der sinkenden Nachfrage in China, das im letzten Geschäftsjahr 19 % des gesamten Umsatzes von Apple ausmachte, eingebrochen ist. In diesem Quartal gab es für Apple auch einige seltene Probleme: die Absage seines jahrzehntelangen Autoprojekts und das enttäuschende Debüt seines Vision Pro Mixed-Reality-Headsets.

Zu überwachen

Welche konkreten Updates zu Apples Plänen für generative KI, zu denen CEO Tim Cook sagte, er erwarte im Jahr 2024 weitere Informationen? Die meisten Analysten erwarten eine Ankündigung im Laufe des Jahres Weltweite Entwicklerkonferenz Die jährliche Veranstaltung von Apple beginnt am 10. Juni. Erik Woodring von Morgan Stanley prognostiziert, dass sie wahrscheinlich in Form von Software für Apple-Geräte stattfinden wird.


Lesen Sie auch: FINANZERGEBNISSE | Trotz einer Erholung der iPhone-Verkäufe ist Apple immer noch rückläufig

-

PREV Paris schloss mit einem Minus von 0,61 %, Luxus belastete die Bewertung
NEXT Robert Ménard greift nachts Lebensmittelgeschäfte an, Lebensmittelgeschäfte müssen in Béziers um 20 Uhr schließen