eine zu zaghafte Senkung der Kreditzinsen

-

Die von Cafpi ausgehandelten durchschnittlichen Kreditzinsen wurden auf festgelegt 3,65 % für Kredite über 15 Jahre, bei 3,77 % für Verträge über 20 Jahre und bei 3,93 % für Verträge mit einer Laufzeit von 25 Jahren. Diese Zahlen bedeuten einen Rückgang um 0,19 Punkte, 0,17 Punkte bzw. 0,14 Punkte in einem Monat, stellen aber immer noch eine deutliche Verbesserung im Vergleich zum letzten Dezember dar, in dem sie um 0,50 Punkte zurückgingen.

Ein anhaltender, aber verlangsamter Rückgang der Kreditzinsen

Obwohl die erwarteten Zinssenkungen der Europäischen Zentralbank teilweise in die von den Banken vorgeschlagenen Tarife eingeflossen sind, Vorsicht bleibt. „ Die Märkte gehen immer noch davon aus, dass die Europäische Zentralbank bis Juni eine Neuanpassung ihrer Zinssätze ankündigen wird », gibt Cafpi an. Doch die internationalen Rahmenbedingungen und die Europawahlen könnten alles verändern.

Diese Unsicherheit wirkt sich auf die Dynamik Anfang Mai aus, wo trotz vorteilhafter Zinssätze für die besten Profile ein leichter Anstieg bei langfristigen Krediten zu verzeichnen ist. Beispielsweise stiegen Kredite mit einer Laufzeit von 20 Jahren um 0,06 Punkte und erreichten 3,50 %.

Cafpi bleibt für das Jahresende optimistisch, schätzt das Die Zinssätze könnten über einen Zeitraum von 20 Jahren auf 3,30 % sinkenwobei eine mögliche weitere Reduzierung um 0,50 Prozentpunkte bis Dezember 2024 hervorgehoben wird. Dieses Szenario deutet darauf hin, dass die Konditionen für zukünftige Käufer noch vorteilhafter werden könnten.

Ein Immobilienmarkt, der auf neuen Wind wartet

Trotz dieses Abwärtstrends der Zinssätze bleibt der Immobilienmarkt insbesondere durch andere Faktoren eingeschränkt Das Preisniveau sinkt nicht so schnell wie erhofft. Aus dem Bericht des CSA Crédit Logement Observatory geht hervor, dass die Zinssätze im ersten Quartal 2024 deutlich gesunken sind und Ende 2023 einen Höchststand von 4,21 % erreicht haben, bevor sie im März auf 3,90 % sanken.

Allerdings reicht diese Preissenkung noch nicht aus, um den Markt vollständig zu beleben. Potenzielle Käufer sind zwar seit Januar aktiver, bleiben aber vorsichtig, erkundigen sich nach ihrer Kreditkapazität und vergleichen verfügbare Angebote.

Diese Übergangsphase auf dem Immobilienmarkt erfordert eine Anpassung der Verkaufspreise, um die Aktivität stärker anzukurbeln. Wenn sich die Kreditbedingungen verbessern, könnte eine konzertierte Anstrengung der Verkäufer zu einer Wiederbelebung des Sektors beitragen. Das laufende Jahr wird daher von entscheidender Bedeutung sein, um zu beobachten, ob diese Tarifanpassungen zur Wiederbelebung eines Marktes beitragen werden, der sie dringend benötigt.

-

PREV Der chinesische Hersteller BYD bereitet das autonome Plug-in-Hybridauto über 2.000 Kilometer vor
NEXT Bernard Arnault ist nicht mehr der reichste Mann der Welt