Der Online-Markt Farmy.ch verlässt die Westschweiz

Der Online-Markt Farmy.ch verlässt die Westschweiz
Der Online-Markt Farmy.ch verlässt die Westschweiz
-

Veröffentlicht am 15. Mai 2024 um 14:48 Uhr. / Geändert am 15. Mai 2024 um 15:31 Uhr

Das französischsprachige Abenteuer endet für Farmy.ch. Zumindest für jetzt. Der Online-Shop, der lokale und oft biologische Lebensmittel verkauft, gab diese Woche bekannt, dass Ende Juni der zweite Standort und das Lager in Ecublens bei Lausanne geschlossen werden. Die französischsprachige Niederlassung besteht seit 2018. Der Großteil der französischsprachigen Kunden wird nun vom Lager Zürich aus beliefert.

Lesen Sie auch: Paul Charmillot, Geschäftsführer von MagicTomato.ch: „Konsumgewohnheiten zu ändern ist nicht einfach“

Interessiert an diesem Artikel?

Um alle Vorteile unserer Inhalte nutzen zu können, abonnieren Sie! Profitieren Sie bis zum 31. Mai von fast 15 % Rabatt auf das Jahresangebot!

ANGEBOTE PRÜFEN

Der-Online-Markt-Farmych-verlasst-die-We
Gute Gründe, Le Temps zu abonnieren:
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle auf der Website verfügbaren Inhalte.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle in der mobilen Anwendung verfügbaren Inhalte
  • Sharing-Plan von 5 Artikeln pro Monat
  • Konsultation der digitalen Ausgabe der Zeitung am Vortag ab 22 Uhr
  • Zugriff auf Beilagen und T, das Temps-Magazin, im E-Paper-Format
  • Zugang zu einer Reihe exklusiver Vorteile, die Abonnenten vorbehalten sind

Bereits Abonnent?
Einloggen

-

PREV Der CAC 40 macht seinen Rückgang zunichte und kehrt nach der US-Inflation zum Gleichgewicht zurück
NEXT Citroën ruft mehrere hunderttausend C3 und DS3 zurück