Jugendschutz: EU ermittelt gegen Facebook und Insta

Jugendschutz: EU ermittelt gegen Facebook und Insta
Jugendschutz: EU ermittelt gegen Facebook und Insta
-

Die Europäische Union leitet eine Untersuchung gegen Facebook und Instagram ein

Heute um 13:39 Uhr veröffentlicht.

Die Europäische Kommission hat am Donnerstag eine Untersuchung gegen die sozialen Netzwerke Facebook und Instagram (Meta-Gruppe) eingeleitet, die im Verdacht stehen, bei Kindern Suchtverhalten zu entwickeln und den Pflichten zur Altersüberprüfung nicht nachzukommen.

„Wir sind nicht davon überzeugt, dass Meta genug getan hat, um die Risiken für die körperliche und geistige Gesundheit junger Europäer auf seinen Plattformen zu mindern“, im Einklang mit den Verpflichtungen der europäischen Verordnung über digitale Dienste (DSA), sagte EU-Kommissar Thierry Breton, zitiert in eine Pressemitteilung.

Newsletter

“Neueste Nachrichten”

Möchten Sie auf dem Laufenden bleiben? „Tribune de Genève“ bietet Ihnen zwei Treffen pro Tag direkt in Ihrem E-Mail-Postfach an. Damit Sie nichts verpassen, was in Ihrem Kanton, in der Schweiz oder auf der ganzen Welt passiert.Einloggen

AFP/Laura Manent

Haben Sie einen Fehler gefunden? Bitte melden Sie ihn uns.

0 Kommentare

-

PREV Kanada: Unifor kündigt Streik in der Nestlé-Fabrik an
NEXT Marokko im ersten Quartal 2024, in welchem ​​Tempo tanzt die Wirtschaft?