Narbonne: Wenn sich die Rooses mit dem Basketballclub zusammenschließen, um den Krebs zu bekämpfen

Narbonne: Wenn sich die Rooses mit dem Basketballclub zusammenschließen, um den Krebs zu bekämpfen
Narbonne: Wenn sich die Rooses mit dem Basketballclub zusammenschließen, um den Krebs zu bekämpfen
-

Am Samstag, den 3. Februar, wird ein Sensibilisierungsnachmittag für den Kampf gegen Krebs angeboten.

Am Sonntag, dem 4. Februar, ist der Internationale Tag des Krebses. Aus diesem Anlass schließt sich der Verein „Once upon a time the Rooses“ mit dem Basket Club Narbonne Méditerranée zusammen, um die Bevölkerung für diese Krankheit zu sensibilisieren.

Für Samstag, den 3. Februar, ist in der Turnhalle Le Soleil (Montesquieu) ein Sensibilisierungsnachmittag geplant. Von 12 bis 22 Uhr finden zahlreiche Spiele zwischen dem Basketballclub Narbonne und anderen Dörfern statt. Dieser Club schließt sich mit dem Verein „Once upon a time the Rooses“ zusammen, der den ganzen Nachmittag über zahlreiche Stände mit Massagen und Wellness, Make-up, Cosplay und Verkleidung sowie einer Erinnerungsfotoecke bietet. Der Eintritt ist frei, den Besuchern steht eine Wahlurne für eine Spende zur Verfügung, von der ein Teil dem Kampf gegen Krebs bei Frauen zugute kommt. Für Naschkatzen gibt es anschließend Snacks und eine Erfrischungsbar sowie eine Tombola.

Lesen Sie auch:
Aude: ein Videobibliotheksprojekt zur freien Meinungsäußerung rund um Krebs

Die Mission von „Once Upon a Time the Rooses“ ist es, krebskranken Frauen zu helfen. Um sie zu beraten und in ihrer Situation zu unterstützen, hat der Verein Gesprächskreise eingerichtet, in denen sich jeder zu seinen Erlebnissen oder Gefühlen äußern kann. Darüber hinaus werden Workshops mit thematischen Diskussionen, Koch- und Sportworkshops, Massage- und Wellnesssitzungen, Schönheitsberatung sowie das Erlernen des Nähens von Turbanen und Cosplay organisiert.

-

PREV Ein neues Strahlentherapiegerät in Charles-Le Moyne
NEXT Bei den Franzosen kommt Digital Health grundsätzlich gut an