Respiratory-Syncytial-Virus: Das Beyfortus-Medikament wird erstattet

Respiratory-Syncytial-Virus: Das Beyfortus-Medikament wird erstattet
Respiratory-Syncytial-Virus: Das Beyfortus-Medikament wird erstattet
-

Nirsevimab, bekannt unter dem Markennamen Beyfortus®, erhielt 2022 die Zulassung der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA). Dieses Medikament muss vor Beginn der RSV-Saison (Oktober bis März) verabreicht werden und wirkt präventiv als Antikörper. Es reduziert die Zahl der Krankenhauseinweisungen für Babys unter 6 Monaten um 80 %.

Tatsächlich wird Beyfortus jedoch trotz des frühen Erstattungsbeginns nicht vor September verfügbar sein. Der Pharmakonzern (Sanofi, Anm. d. Red.) wolle damit verhindern, dass das Medikament zu früh verabreicht werde, begründet das Büro des Ministers.

Eine Erstattung erfolgt für 1 Packung mit 50 mg oder 100 mg je nach Gewicht (50 mg unter 5 kg und 100 mg über 5 kg) vor Ablauf eines Jahres. In der Apotheke zahlen Eltern lediglich den Eigenanteil (zwischen 8 und 12,10 Euro). Die Injektion muss von einer sachkundigen Person (z. B. dem Hausarzt) verabreicht werden.

Jedes Jahr identifiziert Sciensano 7.000 Fälle von RSV-Infektionen in unserem Land. Die meisten Kinder erleiden im ersten Lebensjahr eine Erstinfektion. Bei Kindern unter zwei Jahren kann es zu einer Lungenentzündung oder Bronchiolitis kommen.

Für diesen Sommer sei eine Informationskampagne geplant, fügt die Firma Vandenbroucke hinzu.

© 2024 Belga-Newsbriefing. Alle Rechte der Vervielfältigung und Darstellung vorbehalten. Alle in diesem Abschnitt wiedergegebenen Informationen (Sendungen, Fotos, Logos) sind durch geistige Eigentumsrechte von geschützt Belga-Newsbriefing. Daher dürfen diese Informationen ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von nicht reproduziert, geändert, weitergegeben, übersetzt, kommerziell genutzt oder in irgendeiner Weise wiederverwendet werden Belga-Newsbriefing.

-

NEXT Auch mit 60 Jahren geschützt ausgehen: Sexuell übertragbare Krankheiten nehmen bei „heterosexuellen Menschen ab einem bestimmten Alter“ zu