Münchner Flughafen musste mehrere Stunden schließen wegen… Klimaaktivisten (FOTOS)

Münchner Flughafen musste mehrere Stunden schließen wegen… Klimaaktivisten (FOTOS)
Münchner Flughafen musste mehrere Stunden schließen wegen… Klimaaktivisten (FOTOS)
-

Die Unruhen begannen gegen 5:00 Uhr. Ankommende Flüge wurden auf andere Flughäfen umgeleitet, abfliegende Flüge verschoben oder gestrichen, heißt es auf der Website des Flughafens München. Seit etwa 7:00 Uhr konnte der Flugverkehr schrittweise wieder aufgenommen werden.

Wie viele Aktivisten das Flughafengelände betreten hatten, konnte der Sprecher noch nicht sagen. Nach Angaben eines vor Ort anwesenden Mitarbeiters der Deutschen Presse-Agentur DPA sitzen mindestens zwei Personen auf dem Rollfeld. Die Polizei ist massenhaft anwesend.

Auf X (ehemals Twitter) strahlte Letzte Generation Bilder der Demonstration aus. „Insgesamt saßen sechs Personen in Zweiergruppen an verschiedenen Standorten am Flughafen München“, erklärt die Organisation. Sie prangert an, dass der Flugverkehr eine große Rolle bei der Erderwärmung spiele, während die Regierung den Luftfahrtsektor „in Höhe von mehr als 12 Milliarden Euro pro Jahr subventioniere, hauptsächlich durch eine Befreiung von Steuern auf Kerosin und Kapitalerträgen“.

Diese Aktion fällt zum Auftakt des langen Pfingstwochenendes, das in mehreren Bundesländern den Beginn der ein bis zweiwöchigen Schulferien markiert. In Bayern beispielsweise sind die Schulen bis zum 1. Juni geschlossen. Der Flughafen München wird an diesem Wochenende voraussichtlich rund 350.000 Passagiere begrüßen.

Letzte Generation hatte bereits im Dezember 2022 den Münchner Flughafen blockiert. Ähnliche Aktionen hatte das Kollektiv bereits unter anderem in Berlin, Hamburg und Düsseldorf organisiert.

-

NEXT Dutzende nordkoreanische Soldaten überqueren die Grenze zu Südkorea