Dieses afrikanische Land ist reich an Kobalt, Kupfer, Diamant, Gold und Uran und stärkt seine Beziehungen zur EU

Dieses afrikanische Land ist reich an Kobalt, Kupfer, Diamant, Gold und Uran und stärkt seine Beziehungen zur EU
Dieses afrikanische Land ist reich an Kobalt, Kupfer, Diamant, Gold und Uran und stärkt seine Beziehungen zur EU
-

Die Demokratische Republik Kongo (DRK) ist sehr reich an natürlichen Ressourcen und baut weiterhin ihre Beziehungen zur Europäischen Union (EU) aus.

Am Freitag, den 24. Mai, traf sich der Präsident der Demokratischen Republik Kongo, Félix Tshisekedi, mit elf im Land akkreditierten EU-Botschaftern.

Dieses Treffen ermöglichte es, die bilateralen Beziehungen zu überprüfen, die Situation im Osten des Landes anzusprechen und Bereiche für die zukünftige Zusammenarbeit festzulegen.

EU-Botschafter Nicolas Berlanga bekräftigte die Entschlossenheit der Europäischen Union, ihre Partnerschaft mit der Demokratischen Republik Kongo zu erneuern.

Er wies darauf hin, dass die EU beabsichtige, die Zusammenarbeit mit der Demokratischen Republik Kongo in verschiedenen Bereichen zu unterstützen und zu intensivieren.

Die Demokratische Republik Kongo, ein Land mit immensem Potenzial

Mit seiner Oberfläche von 2,345 Millionen km²Die Demokratische Republik Kongo ist das zweitgrößte Land Afrikas.

Aufgrund seiner reichhaltigen und vielfältigen natürlichen Ressourcen gilt es als das ” Herz “ von Zentralafrika.

Das Land ist voller Holz, Mineralien, Wasser, Fauna und Flora. Dieser Reichtum macht es zu einem wichtigen Akteur auf dem globalen Markt für natürliche Ressourcen.

Darüber hinaus sind seine Reserven an Kobalt, Kupfer, Diamant, Gold, Uran und Mangan für Europa von besonderer strategischer Bedeutung.

Was gewinnt die Demokratische Republik Kongo durch die Stärkung ihrer Beziehungen zur EU?

Die Stärkung der Partnerschaft zwischen der EU und der Demokratischen Republik Kongo bringt erhebliche Vorteile für beide Seiten.

Die EU kann einen privilegierten Zugang zu kongolesischen natürlichen Ressourcen gewährleisten, die für ihre Energiewende und ihre strategischen Industrien unerlässlich sind.

Die Demokratische Republik Kongo kann ihrerseits von Investitionen, Fachwissen und Unterstützung für die Entwicklung ihrer Infrastruktur und ihrer Wirtschaft profitieren.

Finden Sie die neuesten Nachrichten auf unserem TikTok-Konto

-

PREV Savoie: nach einem Ausflug am Lake Bourget von riesigen Blasen heimgesucht
NEXT Afrika: Der wirtschaftliche Wettbewerb zwischen den Häfen tobt | APAnews