Nana Tech: Ein Sprungbrett für togolesische Unternehmer im IKT-Sektor

Nana Tech: Ein Sprungbrett für togolesische Unternehmer im IKT-Sektor
Nana Tech: Ein Sprungbrett für togolesische Unternehmer im IKT-Sektor
-

Togo hat kürzlich „Nana Tech“ ins Leben gerufen, ein innovatives Programm zur Förderung des weiblichen Unternehmertums im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT). Das vom Minister für digitale Wirtschaft in Lomé angekündigte Projekt schult junge Unternehmerinnen darin, ihre Unternehmen zu digitalisieren und ihre Leistung zu steigern. Inspiriert von „Nana Benz“, berühmten Unternehmern der 70er und 80er Jahre, umfasst „Nana Tech“ mehrere Komponenten, darunter Schulungen sowie Programme zur Entwicklung digitaler und unternehmerischer Fähigkeiten.

Das Programm wird von der Durchführungsstelle des Millennium Challenge Account in Togo (OMCA-Togo) unterstützt und soll laufende digitale Reformen fördern und ein innovationsfreundliches Umfeld schaffen. Die Initiative umfasst fünf Hauptkomponenten:

  1. Nana Tech-Unternehmer : Sechsmonatiges Training für Unternehmerinnen, um sie bei der Digitalisierung ihres Unternehmens zu unterstützen.
  2. Eintauchen in die Nana-Technologie : Intensive sechstägige Sitzungen zur Vertiefung digitaler Kompetenzen.
  3. Nana Tech-Ökosystem : Unterstützung und Entwicklung des weiblichen Unternehmerökosystems.
  4. Nana Tech Lab : Inkubation innovativer Projekte im Bereich IKT.
  5. Nana Tech Talents : Entwicklung digitaler und unternehmerischer Fähigkeiten für junge Frauen.

Der Start von „Nana Tech“ markiert einen wichtigen Meilenstein bei der Stärkung von Frauen und der Förderung der Geschlechtergleichstellung im Technologiesektor in Togo. Durch die Förderung des weiblichen Unternehmertums soll das Programm das Wirtschaftswachstum ankurbeln und die nachhaltige Entwicklung im Land stärken.

-

PREV Oppositionsführerin Yulia Navalnaïa in das Register der „Terroristen und Extremisten“ aufgenommen
NEXT Der zunehmend umstrittene Joe Biden bekräftigt seinen Wunsch, „den Job zu Ende zu bringen“