LIVE – Bauernblockade: Ländliche Koordinierung schlägt vor, „zur Nationalversammlung zu gehen“

LIVE – Bauernblockade: Ländliche Koordinierung schlägt vor, „zur Nationalversammlung zu gehen“
LIVE – Bauernblockade: Ländliche Koordinierung schlägt vor, „zur Nationalversammlung zu gehen“
-

Die teilweise Sperrung von Autobahnen geht in der Ile-de-France in den vierten Tag. An den wichtigsten Sperrstellen wurden Lager errichtet. Acht Autobahnen, die A1, die A4, die A5a, die A6, die A10, die A13, die A15 und die A16, sind weiterhin teilweise gesperrt.

Vervollständigen Sie unsere Verkehrspunkte, indem Sie uns unter 01.42.30.10.10 anrufen

Wird geladen

Das Essenzielle

A1 nach Paris: zwischen Senlis (60) und Roissy-en-France GESCHLOSSEN
A1 Richtung Provinz: GESCHLOSSEN in der Nähe der Gemeinde Épiais-lès-Louvres
A4 nach Paris: zwischen Serris und Ferrières-en-Brie GESCHLOSSEN
A4 in die Provinz: GESCHLOSSEN zwischen Ferrières-en-Brie und Serris
A5a nach Paris: zwischen Réau und Moissy-Cramayel GESCHLOSSEN
A5a zur Provinz: GESCHLOSSEN in Moissy-Cramayel
A6 nach Paris: zwischen Savigny-sur-Orge und Wissous GESCHLOSSEN
A10 zwei Richtungen: GESCHLOSSEN zwischen Dourdan (Anschluss Nr. 10) und Marcousis (N104)
A13 zwei Richtungen: GESCHLOSSEN zwischen Mantes Est (Anschlussstelle Nr. 11) und Flins (Anschlussstelle Nr. 9)
A15 nach Paris: GESCHLOSSEN in der Nähe von Argenteuil (Ausfahrt Nr. 2 „Argenteuil-Centre“ erforderlich)
A16 in beide Richtungen GESCHLOSSEN zwischen Isle-Adam (Anschlussstelle Nr. 11) und Hardvillers (Anschlussstelle Nr. 16)

Die ländliche Koordination schlägt vor, dass „diejenigen, die nach Paris wollen, zur Nationalversammlung gehen sollten“.

Einige Landwirte wollen sich in der Nationalversammlung zusammenschließen. Dies ist der Aufruf an diesem Donnerstagmorgen von der Rural Coordination auf RMC. „Wir rufen alle, die noch hier sind, dazu auf, sich uns vor der Nationalversammlung anzuschließen, um die Abgeordneten zu treffen“, erklärt Véronique Le Floc’h, Präsidentin der Koordinierung des ländlichen Raums.

„Mein Vater, der über 80 ist, ist wieder arbeiten gegangen“

Auf der A6 in Chilly-Mazarin erzählt uns Benoit, dass er seinen Nachbarn danken kann, die sich um seine Farm kümmern, aber auch, dass sein über 80-jähriger Vater „wieder zur Arbeit gegangen ist“.

„Wir sind hier, um unsere Kollegen aus Oise weiterzuleiten“

Landwirte aus dem Norden und dem Pas-de-Calais machten sich an diesem Donnerstag nach Mitternacht auf den Weg, um sich der Blockade der A1 in der Nähe von Roissy anzuschließen.

„Wir sind um 13 Uhr losgefahren, mit 90 Traktoren“, erklärt Jean-Paul Dallenne, Vertreter der FDSEA Artois. Weitere Landwirte aus Saint-Omer, Béthune und Berck werden im Laufe des Tages auf der A1 erwartet. „Wir warten auf Ankündigungen, wir hoffen, dass sie so schnell wie möglich eintreffen, der Ball liegt bei ihnen“, präzisiert der Vertreter der FDSEA Artois.

„Es wird alles getan, damit wir uns dieser Bewegung nicht anschließen können“

Der VTC wollte sich an diesem Donnerstagmorgen der Bauernbewegung bei der Sperrung der A1 bei Roissy anschließen. Sie wollen die Gründung anprangern Taxispuren ohne VTC während der Pariser Spiele in weniger als 6 Monaten. „Es wird alles getan, damit wir uns dieser Bewegung nicht anschließen können“, sagt uns Brahim Ben Ali, nationaler Sekretär der Gewerkschaft INV VTC, Gast in den Nachrichten um 7:30 Uhr.

„Meine Aufgabe ist es, über Nacht zu bleiben, damit junge Landwirte sich ausruhen können“

Kurz nach 7 Uhr morgens traf unser Reporter Romain Bruneau Didier, einen pensionierten Landwirt aus Loiret, der gerade die Nacht auf der A6 in Chilly-Mazarin verbracht hatte, um jungen Landwirten eine Ruhepause zu gönnen, bevor er an diesem Donnerstagmorgen mit der Mobilmachung fortfuhr.

-

PREV Im Gard und anderswo protestieren Nutzer gegen die künftige Preispolitik – News
NEXT Predigt des Imams von Bagnols-sur-Cèze: ein „Aufruf zum Hass“, so der Präfekt von Gard