Miss-Schweiz-Finalistin wurde leblos in ihrer Villa aufgefunden

Miss-Schweiz-Finalistin wurde leblos in ihrer Villa aufgefunden
Descriptive text here
-

Ein ehemaliges Model und Finalistin der Wahl zur Miss Schweiz 2007 wurde am Dienstag leblos in ihrem Haus in Binningen aufgefunden. Ihr Ehemann, ein 41-jähriger Mann und Hauptverdächtiger des Mordes, sitzt in Untersuchungshaft. Beide führten seit ihrer Hochzeit im August 2017 ein „perfektes Leben“ und liebten es, dies in den sozialen Medien zur Schau zu stellen. Doch laut einem engen Bekannten sah die Realität ganz anders aus: Das Paar befand sich in einer Krise und der Ehemann hatte eine Vorgeschichte häuslicher Gewalt.

Die Verstorbene, eine 38-jährige Frau serbischer Herkunft, war eine erfolgreiche Unternehmerin in der Modelwelt. In der Vergangenheit gewann sie den Miss Switzerland North-West-Wettbewerb. Sie hätte 2007 sogar beinahe den Titel Miss Schweiz gewonnen, der letztlich an Amanda Ammann ging. Darüber hinaus coachte die Unternehmerin Models, darunter auch Dominique Rinderknecht, Teilnehmerin des Miss Universe-Wettbewerbs 2013. Sie begleitete auch viele Geschäftsfrauen: „Frauen, die im Berufsleben oder im Privatleben auf High Heels laufen“, erklärte sie auf Deutsch -sprechende Zeitschrift Schweizer Illustrierte. Die unglückliche Frau hinterlässt zwei Töchter. Für diese wurde gesorgt.


#Swiss

-

PREV Vertretung indigener Völker: Die angenommene Resolution – Mo News
NEXT Olympische Spiele in Paris: 102 Sicherheitsbeamte und 15 Freiwillige mit S-Akten wurden ausgeschlossen, verkündet Gérald Darmanin auf LCI