Meurthe-et-Moselle. Unfall auf der A33 zwischen Nancy und Lunéville: Vierzigjähriger schwer verletzt

Meurthe-et-Moselle. Unfall auf der A33 zwischen Nancy und Lunéville: Vierzigjähriger schwer verletzt
Descriptive text here
-

An diesem Mittwochabend, kurz nach Mitternacht, ereignete sich auf der Autobahn A33 in Richtung Nancy-Lunéville kurz vor der Ausfahrt aus dem Industriegebiet Fléville-devant-Nancy ein heftiger Unfall.

Ein vermutlich liegengebliebenes Auto blieb mit ausgeschaltetem Licht auf der rechten Spur stehen. Auf der gleichen Spur konnte ein Lastkraftwagen in Richtung Sarrebourg dem Stadtauto nicht mehr ausweichen, prallte heftig von hinten gegen dieses und schleuderte es an den Straßenrand. An Bord ein 40-jähriger Mann.

Unter dem Kommando von Leutnant Christophe Weidmann, dem Gruppenleiter, befreiten die Feuerwehrleute, die aus den Kasernen Vandoeuvre und Nancy Gentilly kamen, den Fahrer. Er wurde vor Ort von einem SAMU-Team behandelt, bevor er ins Zentralkrankenhaus transportiert wurde. Obwohl seine Lebensprognose nicht gefährdet ist, ist er dennoch schwer verletzt und Opfer eines schweren und mehrfachen Traumas. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt.

Ebenfalls vor Ort warteten die DIR-Est-Dienste auf die Abholung der Fahrzeuge durch den Pannendienst, um den rechten Fahrstreifen zu reinigen, wiederherzustellen und ihn so wieder für den Verkehr freizugeben.

#French

-

PREV Wilderei und Schmuggel: Kanadische Aalbabys im Wert von 500.000 US-Dollar am Flughafen beschlagnahmt
NEXT SENEGAL-PRESSE-REVUE / Mélenchons Besuch und Afrikas Beziehungen zu Europa im Fokus – senegalesische Presseagentur