Zürich: Tausende Menschen an der 1.-Mai-Demonstration

Zürich: Tausende Menschen an der 1.-Mai-Demonstration
Zürich: Tausende Menschen an der 1.-Mai-Demonstration
-

Mehrere tausend Menschen marschieren zum 1. Mai

Heute um 12:16 Uhr veröffentlicht.

Mehrere tausend Menschen marschierten am Mittwoch zum Tag der Arbeit in Zürich unter dem Motto „Kapitalismus macht krank“. Die Prozession verlief friedlich. Die Polizei war in großer Zahl anwesend.

Die Kundgebung endete auf dem Sechseläutenplatz mit einer Rede von Daniel Lampart, Chefökonom der Schweizerischen Gewerkschaft (US-Gewerkschaft).

Die vom Dachverband der Gewerkschaften organisierte offizielle Kundgebung hatte insbesondere zum Ziel, für ein „Ja“ zur Initiative zur Senkung der Gesundheitsprämien zu mobilisieren, über die am 9. Juni abgestimmt wurde. Allerdings schlossen sich viele Gruppen der Demonstration an, darunter in diesem Jahr ein großer „Palästina-Block“.

Am Nachmittag riefen zahlreiche linksradikale Organisationen zu einer nicht genehmigten Demonstration auf, die meist mit Zwischenfällen und Sachbeschädigungen endet.

ATS

Haben Sie einen Fehler gefunden? Bitte melden Sie ihn uns.

0 Kommentare

#Swiss

-

PREV Erotiksalon in Genf: Venusia schließt seine Türen
NEXT Reims – Schwimmen – Reims ist Gastgeber des ersten Krönungstreffens