Polizeieinsatz auf der Route 169 in Dolbeau-Mistassini

-

Sie durchsuchen die Website von Radio-Canada

Gehen Sie zum HauptinhaltGehen Sie zur FußzeileNavigationshilfe Beginn des Hauptinhalts

KommentareGreifen Sie auf den Kommentarbereich zu

>>>>

Im Vollbildmodus öffnen

Die Sûreté du Québec gibt an, dass beim Bureau of Independent Investigations (BEI) eine Untersuchung eingeleitet wurde.

Foto: Radio-Canada / Lynda Paradis

Radio-Kanada

Veröffentlicht um 00:39 UTCAktualisiert um 1:58 UTC

Am Mittwochabend kam es in Dolbeau-Mistassini zu einem Polizeieinsatz, der laut Québec 511 zu einer Verkehrssperrung in beide Richtungen auf der Route 169 zwischen der Avenue de l’Église und dem Boulevard Saint-Michel führte.

In zahlreichen am Mittwoch in sozialen Netzwerken veröffentlichten Nachrichten war von Schüssen und der Anwesenheit mehrerer Einsatzfahrzeuge vor Ort die Rede.

Die Sûreté du Québec weigerte sich, weitere Einzelheiten zu der Intervention zu nennen und weist darauf hin, dass beim Bureau of Independent Investigations (BEI) eine Untersuchung eingeleitet wurde.

DER BEI hat den Auftrag, den Sachverhalt rund um einen Polizeieinsatz aufzuklären. Diese Stelle untersucht alle Fälle, in denen eine andere Person als ein diensthabender Polizeibeamter während eines Polizeieinsatzes oder während seiner Festnahme durch eine Polizei durch eine von einem Polizeibeamten eingesetzte Schusswaffe stirbt, eine schwere Verletzung erleidet oder verletzt wird.

Kommentare Kommentare
>>>>>>>>

Newsletter HIER Saguenay-Lac-Saint-Jean

Erhalten Sie einmal täglich die wichtigsten regionalen Nachrichten.

-

PREV OL U16 im Halbfinale ihres Turniers in Guadeloupe
NEXT ein 57-jähriger Mann, der wegen häuslicher Gewalt in der Dordogne verurteilt wurde