Challenge Cup: ASM Clermont mit einem dichteren Feld, aber ohne Raka, der die Sharks im Halbfinale herausfordern wird

-

ASM wird es schwer haben, sich der Macht der South African Sharks zu stellen. Aber die Clermontois verfügen über große Waffen, um die körperliche Herausforderung von Eben Etzebeth und anderen zu meistern. ASM muss jedoch auf Alivereti Raka verzichten, um in diesem Halbfinale an diesem Samstag (13:30 Uhr) im Twickenham Stoop in London zu spielen.

Sein Verbrechen war leider gefürchtet. Alivereti Raka wird an diesem Samstag (13:30 Uhr) in London nicht im Halbfinale gegen die South African Sharks antreten. Der Flügelstürmer verletzte sich am Finger und erlitt nach einer Schnittwunde eine Infektion, sodass er aufgeben musste. Es ist eine Schande für die Clermontois, da der Nationalspieler bei einem Hattrick gegen Stade Français blieb. Joris Jurand ersetzt ihn in der Startelf.

Im Übrigen keine große Überraschung bei der Komposition von Christophe Urios. ASM Clermont präsentiert sich mit einem sehr dichten Stürmerpaket. Ein guter Versuch, der gegnerischen Macht in diesem Sektor etwas entgegenzusetzen.

Prämie Challenge Cup: Wie sich die rechten Säulen von ASM vor dem Spiel gegen die Sharks an das Spiel auf der linken Seite anpassen

Hinter einer ersten Reihe Giorgi Beria – Etienne Fourcade – Rabah Slimani wird das Team Rob Simmons – Tomas Lavanini dahinter drängen. Der Argentinier in der zweiten Reihe hatte an diesem Freitagmorgen leichte Schmerzen in der Ferse. Aber keine Sorge. Der stämmige Puma bestieg das Flugzeug nach London. Was die Position der linken Säule betrifft, dürften dahinter bei Bedarf nur Giorgi Beria, Rabah Slimani oder Giorgi Dzmanashvili übernehmen.

Ein „6-2“ auf der Bank

Die dritte „XXL“-Reihe besteht im Gegensatz zu Stade Français aus Peceli Yato, Marcos Kremer und Fritz Lee. Immer noch schwer…

Hinten präsentiert der ASM ein klassisches Gesicht. Das Scharnier Baptiste Jauneau – Anthony Belleau wird erneuert. Im Übrigen setzt das Personal auf das Center-Paar George Moala – Julien Hériteau. Das große Verteidigerprofil des Second ist ein Pluspunkt gegen diese Sharks.

Prämie ASM Clermont: Charlie Cassang und Vincent Debaty entschlüsseln die Sharks vor dem Challenge-Cup-Halbfinale

Erhalten Sie unseren ASM Match Day-Newsletter per E-Mail und finden Sie wichtige und exklusive Informationen zu Ihrem Lieblingsverein.

Schließlich entschied sich Christophe Urios dafür, eine „6-2“-Bank mit Théo Giral aufzustellen, um im Gedränge und bei der Eröffnung zu verdoppeln.

Das ASM Clermont-Team:
Neuartig; Delguy, Hériteau, Moala, Jurand; (o) Belleau, (m) Jauneau; Yato, Lee (Mütze), Kremer; Lavanini, Simmons; Slimani, Fourcade, Beria.
Ersatz : Beheregaray, Dzmanashvili, Ojovan, Lanen, Tixeront, Sowakula, Giral, Darricarrère.

Arnaud Clergue

#French

-

PREV Cholera im Mittelpunkt einer Konferenz auf der Messe SantExpo in Paris
NEXT Der Genfer Stoneweg übernimmt Cromwells europäische Angelegenheiten