„Senegal ist besonders besorgt über die katastrophale Lage in Gaza“

„Senegal ist besonders besorgt über die katastrophale Lage in Gaza“
„Senegal ist besonders besorgt über die katastrophale Lage in Gaza“
-

In Banjul brachte Präsident Bassirou Diomaye Faye die tiefe Besorgnis Senegals über die katastrophale Lage in Gaza zum Ausdruck. Das Staatsoberhaupt kritisierte scharf die Gleichgültigkeit der internationalen Gemeinschaft, die Untätigkeit des Sicherheitsrats und die offensichtliche Nichteinhaltung der grundlegendsten humanitären Standards.

„Senegal ist besonders besorgt über die katastrophale Situation in Gaza, die angesichts der Gleichgültigkeit der internationalen Gemeinschaft, angesichts der Trägheit des Sicherheitsrats und der Missachtung der grundlegendsten humanitären Regeln herrscht“, während der Sitzung hinter verschlossenen Türen des Sicherheitsrates Staats- und Regierungschefs der Organisation für Islamische Zusammenarbeit (OIC) treffen sich auf einem Gipfel in Banjul.

Als neu gewählter Präsident Senegals versicherte Bassirou Diomaye Faye seinen Amtskollegen die anhaltende Verankerung seines Landes in der Organisation (OCI) im Geiste islamischer Solidarität und Brüderlichkeit.

Das Staatsoberhaupt bekräftigte die unerschütterliche Unterstützung Senegals für die „legitimen Forderungen unserer palästinensischen Brüder und Schwestern nach einem lebensfähigen und souveränen Staat mit Ostjerusalem als Hauptstadt im Einklang mit den einschlägigen Resolutionen der Vereinten Nationen“.

-

PREV In Gard löst der „Wissensschock“ Unmut bei den Lehrern aus
NEXT Die Sammlung „Saint-Jean und sein Kino“ auf der Website und Anwendung von La 1ère