SCHWEIZ – Nino Niederreiter und die Playoff-Finalisten stoßen zum Team

-

Am Ende der Betano Hockey Games stellte Cheftrainer Patrick Fischer sein Team noch einmal neu zusammen, um sich auf die Weltmeisterschaft in Prag und Ostrava vorzubereiten. Er beruft sechs neue Spieler für die Weltmeisterschaft, während zehn weitere gezwungen sind, die Gruppe zu verlassen.

Mit einem 2:1-Sieg gegen Tschechien an den Betano Hockey Games schloss das Schweizer Team seine vierte Woche der WM-Vorbereitung positiv ab. Am Ende des letzten Euro Hockey Tour-Turniers nahmen Patrick Fischer und sein Trainerstab mehrere Veränderungen im Team vor.

Nino Niederreiter und NL-Playoff-Finalist verstärken das Team

Die Schweiz kann für die IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft 2024 auf einen weiteren NHL-Spieler zählen: Nino Niederreiter, der beste Schweizer NHL-Scorer, wechselt nach dem Ausscheiden der Winnipeg Jets aus den Play-offs in die Nationalmannschaft. Der 31-jährige Stürmer übernahm letztes Jahr bei der Weltmeisterschaft die Rolle des Kapitäns.

Neben Niederreiter nominierte Patrick Fischer die Angreifer Sven Andrighetto und die Verteidiger Dean Kukan und Christian Marti, frischgebackene Schweizer Meister mit den ZSC Lions, sowie Verteidiger Andrea Glauser und Angreifer Ken Jäger vom Lausanne HC.

Die fünf Verteidiger David Aebischer, Iñaki Baragano, Dominik Egli, Tobias Geisser und Samuel Kreis sowie die fünf Angreifer Tino Kessler, Mike Künzle, Marco Lehmann, Tyler Moy und Tanner Richard wurden nicht für die WM ausgewählt.

Vorläufige Auswahl für die Weltmeisterschaft :

Torhüter (3): Reto Berra (HC Fribourg-Gottéron), Leonardo Genoni (EV Zug), Akira Schmid (New Jersey Devils)

Verteidiger (7): Michael Fora (HC Davos), Andrea Glauser (Lausanne HC), Sven Jung (HC Davos), Dean Kukan (ZSC Lions), Romain Loeffel (SC Bern), Christian Marti (ZSC Lions), Jonas Siegenthaler ( New Jersey Devils)

Stürmer (14): Andres Ambühl (HC Davos), Sven Andrighetto (ZSC Lions), Thierry Bader (SC Bern), Christoph Bertschy (HC Fribourg-Gottéron), Gaëtan Haas (EHC Biel-Bienne), Fabrice Herzog (EV Zug) , Nico Hischier (New Jersey Devils), Ken Jäger (Lausanne HC), Philipp Kurashev (Chicago Blackhawks), Nino Niederreiter (Winnipeg Jets), Tristan Scherwey (SC Bern), Sven Senteler (EV Zug), Dario Simion (EV Zug) , Calvin Thürkauf (HC Lugano)

-

PREV Judo | Kanada holt sich in Abu Dhabi eine dritte Medaille
NEXT GLOBAL – Kanada senkt die Marke