Die größte Orgel im Aude wurde dieses Wochenende in Montreal restauriert und eingeweiht

Die größte Orgel im Aude wurde dieses Wochenende in Montreal restauriert und eingeweiht
Die größte Orgel im Aude wurde dieses Wochenende in Montreal restauriert und eingeweiht
-

Am 9., 10. und 12. Mai finden die Einweihungskonzerte der Aude-Orgel statt, die zu den ältesten gehört. Diese Restaurierung erforderte drei Jahre Arbeit und 20.000 Arbeitsstunden der Orgelbauer und kostete mehr als 1 Million Euro, die von der Gemeinde Montreal mit Hilfe des Staates, des Departements Aude und der Region Okzitanien finanziert wurden.

Das Montrealer Dorf Aude mit mehr als 2.200 Einwohnern beherbergt eine Stiftskirche aus dem 13. Jahrhundert und eine Orgel, die einer Kathedrale würdig ist. Mit ihren vier Keyboards, 57 Registern und fast 4.000 Pfeifen ist die große Orgel der Stiftskirche Saint-Vincent die größte im Departement, aber auch eine der ältesten und ein außergewöhnliches Zeugnis der Geschichte des französischen Orgelbaus.

Im Jahr 2017 wurde das Instrument nach dem Einsturz eines Teils des Gewölbes über der Orgel demontiert und einer Restaurierung unterzogen. Anschließend führte die Stadt ein Doppelprojekt durch: die Restaurierung des Gewölbes und der Orgel. Die Gesamtkosten beliefen sich auf 2 Millionen Euro, die die Gemeinden dank der Hilfe von Zuschüssen des Staates, des Departements Aude und der Region Okzitanien decken konnten.

Die frisch renovierte Montreal-Orgel wird an diesem Wochenende eingeweiht.
DR – Der Unabhängige

Die Einweihung dieser Orgel wird von dreitägigen Festlichkeiten mit den besten französischen Organisten begleitet. An diesem Donnerstag, dem 9. Mai, um 10 Uhr segnet Monsignore Bruno Valentin, Bischof von Carcassonne und Narbonne, die Orgel und organisiert eine feierliche Himmelfahrtsmesse. Um 15:30 Uhr und 18:00 Uhr findet ein Eröffnungskonzert mit den drei Organisten der großen Orgel von Notre-Dame de Paris statt: Vincent Dubois, Olivier Latry, Philippe Lefebvre. Am Freitag, den 10. Mai, ist um 20 Uhr ein Filmkonzert mit dem Titel „Der Glöckner von Notre-Dame“ geplant, ein Stummfilm von Wallace Worsley. Abschließend ist am Sonntag, 12. Mai, um 16 Uhr ein Orgel- und Gregorianikkonzert mit Johann Vexo geplant. Der Eintritt zu allen Konzerten ist frei, Reservierung im Rathaus für Donnerstag, 9. Mai, Sitzung um 15:30 Uhr oder 18:00 Uhr.

Reservierungen für die Konzerte am Donnerstag, 9. Mai: Mairie de Montréal 04 68 76 20 05 oder [email protected]

#French

-

PREV „Es geht voran, aber es ist nicht einfach“
NEXT Die Herausforderung zweier Kindheitsfreunde: Laufen gegen den Krebs in Guadeloupe