In Mont-Soleil im Berner Jura sorgt der Ausbau eines Photovoltaikkraftwerks für Unmut

In Mont-Soleil im Berner Jura sorgt der Ausbau eines Photovoltaikkraftwerks für Unmut
In Mont-Soleil im Berner Jura sorgt der Ausbau eines Photovoltaikkraftwerks für Unmut
-

Veröffentlicht am 10. Mai 2024 um 07:47. / Geändert am 10. Mai 2024 um 07:50.

Auf den Höhen von Saint-Imier im Berner Jura bietet Mont-Soleil ein Panorama mit Blick auf den Chasseral, die Alpen und den Mont-Blanc. Der bei Touristen beliebte Weg, der auf 1.200 Metern Höhe entlang des Bergrückens verläuft, ermöglicht es, den größten Windpark der Schweiz mit sechzehn Turbinen sowie ein Solarkraftwerk zu entdecken, das den Verbrauch von rund 120 Haushalten deckt. Als es 1992 eingeweiht wurde, war es das größte in Europa, dessen Hauptziel die Erforschung und Förderung der Photovoltaikproduktion war. Ein Erweiterungsprojekt soll diesen Innovationsgeist nun nicht unumstritten aufrechterhalten. Die Einwohner von Saint-Imier werden am 9. Juni über die Umsetzung entscheiden.

Lesen Sie auch: Erneuerbare Energien in der Schweiz ausbauen, Auswirkungen minimieren? Die Mission ist nicht unmöglich

Interessiert an diesem Artikel?

Um alle Vorteile unserer Inhalte nutzen zu können, abonnieren Sie! Profitieren Sie bis zum 31. Mai von fast 15 % Rabatt auf das Jahresangebot!

ANGEBOTE PRÜFEN

In-Mont-Soleil-im-Berner-Jura-sorgt-der-
Gute Gründe, Le Temps zu abonnieren:
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle auf der Website verfügbaren Inhalte.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle in der mobilen Anwendung verfügbaren Inhalte
  • Sharing-Plan von 5 Artikeln pro Monat
  • Konsultation der digitalen Ausgabe der Zeitung am Vortag ab 22 Uhr
  • Zugriff auf Beilagen und T, das Temps-Magazin, im E-Paper-Format
  • Zugang zu einer Reihe exklusiver Vorteile, die Abonnenten vorbehalten sind

Bereits Abonnent?
Einloggen

#Swiss

-

PREV 2 originelle Möglichkeiten, die Berge der Haute-Savoie zu entdecken!
NEXT Ein atemberaubendes Szenario, tadellose Verteidigungssolide, aber immer noch kein Gold – rts.ch