Genf: Am Quai Ernest Ansermet brennt es

-

Eine brennende Wohnung am Quai Ernest-Ansermet

Gepostet heute um 17:47 Uhr.

Aus einer Wohnung im 11. Stock dringt starker Rauch.

Am Quai Ernest-Ansermet 40 brennt es. Aus einer Wohnung im 11. Stock dringt starker Rauch ause Etage des Gebäudes Bar, die dreizehn hat. Der Genfer Feuerwehr- und Rettungsdienst (SIS) wurde um 17:02 Uhr alarmiert. „Es folgten rund dreißig Anrufe“, erklärt SIS-Sprecher Leutnant Nicolas Millot. Als wir dort ankamen, bemerkten wir, dass die gesamte Wohnung in Flammen stand und riefen Verstärkung.“

Insgesamt waren sechs SIS-Fahrzeuge, darunter ein Krankenwagen, und 25 Berufsfeuerwehrleute vor Ort im Einsatz. Derzeit arbeiten sie mit zwei Lanzen, einer innen und einer außen. Die in der Wohnung lebende hatte das Gebiet bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr verlassen. „Die Zahl der Menschen wird derzeit ausgewertet“, präzisiert Nicolas Millot.

Die Entwicklung folgt

Newsletter

“Neueste Nachrichten”

Möchten Sie auf dem Laufenden bleiben? „Tribune de Genève“ bietet Ihnen zwei Treffen pro Tag direkt in Ihrem E-Mail-Postfach an. Damit Sie nichts verpassen, was in Ihrem Kanton, in der oder auf der ganzen Welt passiert.Einloggen

Léa Frischknecht ist PR-Journalistin in der Sektion Genf. einem Bachelor-Abschluss in Politikwissenschaften an der Universität Genf erlangte sie ihren Master-Abschluss an der Akademie für Medien und Journalismus der Universität Neuenburg.Mehr Informationen

Luca Di Stefano ist seit 2013 Journalist in der Sektion Genf. Als Absolvent der Akademie für Journalismus und Medien (AJM) berichtet er insbesondere über juristische Nachrichten. Mehr Informationen @LucaDiStefano10

Haben Sie einen Fehler gefunden? Bitte melden Sie ihn uns.

1 Kommentar


#Swiss

-

PREV Wer ist dieser Mann, der Nachbar seiner Mutter, der in Polizeigewahrsam genommen wurde?
NEXT Europäer: Bardella startet den Countdown zum vorhergesagten Sieg in Perpignan: Nachrichten