GARD Es lebe der Sport überall und für alle!

-

Lassen Sie uns in diesem Jahr der Olympischen Spiele ein wenig über die Präsenz des Departementsrates in diesem Bereich des Lebens der Gardois sprechen.

Der Departementsrat des Gard hat beschlossen, erstmals einen Departementssportplan zu verabschieden. Dieses Dokument mit strategischer und operativer Tragweite ermöglicht es der Gemeinschaft, starke politische Achsen für die kommenden Jahre zu definieren.

Ohne alle in den letzten Jahren durchgeführten Maßnahmen in Frage zu stellen, besteht das Ziel vielmehr darin, die Maßnahmen des Departementsrates des Gard zum Thema Sport zu verdeutlichen und zu bereichern.

Das neue Leben des Sportzentrums Méjannes-le-Clap (Foto CD30)

Der Abteilungssportplan wurde nach mehrmonatiger Arbeit und Beratung entwickelt, mit der Fertigstellung einer Territorialdiagnose als Ankerpunkt. Es basiert auf drei zentralen Themen und bietet einen Überblick über den Sport im Departement, indem es die territorialen Besonderheiten des Gard, die Stärken und Schwächen des Territoriums und seiner Interessengruppen hervorhebt. Dieses Dokument diente als Reflexionsgrundlage für das Programm und ermöglichte es, die spezifischen Probleme des Gebiets und die Prioritäten des Departementsrates des Gard zu ermitteln.

Sport ist weit über den reinen Wettbewerb und das hohe Niveau hinaus zu einem wichtigen und übergreifenden gesellschaftlichen Thema geworden. Sportliche Aktivitäten tragen zu Bildung, Kultur, Inklusion, gutem Zusammenleben, Gesundheit und der Attraktivität unseres Territoriums bei », bemerken Françoise Laurent-Perrigot, Präsidentin des Departementsrates, und Vincent Bouget, Departementsberater, Delegierter für Sport.

Mit dabei ist die sehr beliebte olympische Disziplin 3-gegen-3-Basketball. • François Desmeures

Und die gewählten Beamten fuhren fort: „ So viele Themen, die die optionale und geteilte Kompetenz des Sports für den Departementsrat zu einer wesentlichen Kompetenz machen. Tatsächlich möchten wir den Zugang zur Sportpraxis fördern, weil wir davon überzeugt sind, dass sie auf individueller Ebene die Voraussetzung für eine gute Gesundheit und die Entwicklung aller und auf kollektiver Ebene eine wesentliche Verbindung zwischen den Menschen darstellt. »

So arbeitet der CD30 seit vielen Jahren mit Gemeinden, Hochschulen, Vereinen, Amateuren und Profis zusammen, sei es im Bereich Gesundheitssport, angepasster Sport und Behindertensport oder auch zur Förderung sozialer Bindungen.

Plenarsitzung des Departementsrats des Gard (Foto Anthony Maurin)

Der Departementsrat des Gard (Fotoarchiv Anthony Maurin)

Es war an der Zeit, diese Praktiken zu überdenken, aber auch die eigenen sportlichen Ziele und Ambitionen neu zu definieren, indem man sich einen echten Plan vorlegte. Es gab zahlreiche Treffen, um zu diesem Plan und insbesondere zu den daraus resultierenden 24 Projekten zu gelangen. „ Mit der Verabschiedung dieses Plans 2023–2027 durch die Departementsversammlung haben wir das Ziel, den Departementsrat zu einer treibenden Kraft für den gleichberechtigten Zugang zur Sportpraxis für alle zu machen, zu einem zentralen Akteur in der Welt des Gard-Sports und schließlich dazu, den Sport zu einem wichtigen Akteur zu machen ein Gewinn für die Förderung unseres Territoriums. »

Diesen Freitagmorgen im Departementsrat

Ein Freitagmorgen im Departementsrat (Fotoarchiv Anthony Maurin). • Foto: Coralie Mollaret

Im Rahmen unserer Budgetbeschränkungen wird das CD30 die Mittel bereitstellen, um diese Ambitionen zu erreichbaren Zielen zu machen, wie es bereits mit dem Vorbereitungszentrum für die Olympischen Spiele 2024 in Méjannes-le-Clap geschehen ist. Dieses Zentrum für Breakdance, 3×3-Basketball, Radfahren und Paracycling wird nach einer Investition von 15 Millionen Euro zu einem Zentrum für sportliche Aktivitäten im Gard, insbesondere rund um das Radfahren.

Françoise Laurent-Perrigot, Präsidentin der Abteilung (Foto: Anthony Maurin)

Über unser Aktionsprogramm und unsere Projekte hinaus hoffen wir, dass die Werte des Sports wie Überlegenheit, Leistung, Fairness, Zusammenarbeit und Respekt mit den Werten der Solidarität, der Gleichberechtigung, der Inklusion und der Brüderlichkeit unserer Gemeinschaft in Einklang stehen. Somit sticht der Sport mit diesem neuen Programm als wahrer Marker und Offenbar unseres Engagements für Gard hervor », schließen die gewählten Beamten.

Teil des Sportdiagramms in Gard (PhotoCD30)

Teil des Sportdiagramms in Gard (PhotoCD30)

Teil des Sportdiagramms in Gard (PhotoCD30)

Teil des Sportdiagramms in Gard (PhotoCD30)

Teil des Sportdiagramms in Gard (PhotoCD30)

Teil des Sportdiagramms in Gard (PhotoCD30)

-

PREV Improvisationen | Die Pflicht
NEXT „Wir alle haben ein Monster in uns“: Sylvie Drapeau spielt in „Mademoiselle Agnès“ am Théâtre du Rideau Vert