Cyberangriffe verfolgen Schweizer Unternehmen

Cyberangriffe verfolgen Schweizer Unternehmen
Cyberangriffe verfolgen Schweizer Unternehmen
-

Veröffentlicht am 14. Mai 2024 um 14:48 Uhr.

Die zunehmende Digitalisierung verschiedener Sektoren ist zwar vorteilhaft, bringt aber auch einige Herausforderungen mit sich. Schweizer Unternehmen wissen das nur zu gut und glauben, dass ein Cyberangriff oder ein Datenleck in Zukunft das größte Risiko für ihre Aktivitäten darstellen wird. Rund 40 % der in einer Umfrage der UBS befragten Unternehmen gehen davon aus, dass UBS in den nächsten drei Jahren wahrscheinlich zum Ziel von Hackern werden wird. Auch die Größe der Unternehmen spielt eine Rolle: 75 % der großen Unternehmen weisen auf Cyberrisiken hin, bei kleinen Unternehmen sind es knapp über 50 %. Um dieser technologischen Herausforderung zu begegnen, werden Unternehmen jeder Größe weiterhin in Computerausrüstung investieren und sich auf die Schulung ihrer Mitarbeiter konzentrieren, heißt es in der am Dienstag veröffentlichten Studie.

Die Studie identifiziert auch weitere Herausforderungen, mit denen Schweizer Unternehmen rechnen, darunter die Energieknappheit. Seit dem Einmarsch Russlands in die Ukraine und dem damit einhergehenden Anstieg der Strompreise legen Unternehmen weiterhin großen Wert auf die Energieversorgung. Vor allem die Branchenteilnehmer denken über kostensparende Maßnahmen nach. Um ihre Widerstandsfähigkeit gegenüber einer möglichen Energieknappheit oder einem starken Preisanstieg zu erhöhen, könnten insbesondere die energieintensivsten Hersteller über eine Verlagerung in Länder nachdenken, in denen Strom weniger kostet, betonen die Autoren der Studie. Die Steigerung der eigenen Energieproduktion bleibt jedoch die von den Herstellern am häufigsten genannte Lösung.

Interessiert an diesem Artikel?

Um alle Vorteile unserer Inhalte nutzen zu können, abonnieren Sie! Profitieren Sie bis zum 31. Mai von fast 15 % Rabatt auf das Jahresangebot!

ANGEBOTE PRÜFEN

Cyberangriffe-verfolgen-Schweizer-Untern
Gute Gründe, Le Temps zu abonnieren:
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle auf der Website verfügbaren Inhalte.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle in der mobilen Anwendung verfügbaren Inhalte
  • Sharing-Plan von 5 Artikeln pro Monat
  • Konsultation der digitalen Ausgabe der Zeitung am Vortag ab 22 Uhr
  • Zugriff auf Beilagen und T, das Temps-Magazin, im E-Paper-Format
  • Zugang zu einer Reihe exklusiver Vorteile, die Abonnenten vorbehalten sind

Bereits Abonnent?
Einloggen

#Swiss

-

PREV Die Autobahn A13 wird in Hauts-de-Seine erst Ende Juni wieder vollständig geöffnet
NEXT Dieser blutrünstige Film mit Demi Moore, der teilweise in Hauts-de-Seine gedreht wurde, eroberte die Festspiele von Cannes