Unterzeichnung der Antragsverträge für den Tourismus in den Regionen Tanger-Tétouan-Al Hoceima und Draa Tafilalet

Unterzeichnung der Antragsverträge für den Tourismus in den Regionen Tanger-Tétouan-Al Hoceima und Draa Tafilalet
Descriptive text here
-

Im Rahmen der Umsetzung des Tourismusfahrplans 2023–2026 auf regionaler Ebene wurde in den Regionen Tanger-Tétouan-Al Hoceima und Draa Tafilalet mit der Unterzeichnung ihrer jeweiligen Antragsverträge durch das Tourismusministerium ein wichtiger Meilenstein erreicht. Handwerk und Sozial- und Solidarwirtschaft (MTAESS), die Wilayas, die Räte der Regionen Tanger-Tetouan-Al Hoceima und Draa Tafilalet sowie die Marokkanische Gesellschaft für Tourismustechnik (SMIT) und das Marokkanische Nationale Tourismusbüro (ONMT).

Fatim-Zahra Ammor, Ministerin von MTAESS, kommt auf diese Unterschriften zurück und erklärt: „Die Phase der Unterzeichnung regionaler Anwendungsverträge ist für die Tourismus-Roadmap von entscheidender Bedeutung, da sie die Voraussetzung für die Umsetzung aller Projekte ist.“ Es ist auch ein starkes Signal, das das Engagement der Interessenvertreter für die touristische Entwicklung der Regionen Tanger-Tétouan-Al Hoceima und Draa Tafilalet bezeugt, deren jetzt unterzeichnete Bewerbungsverträge ehrgeizige Ziele und die Strukturierung von Projekten zu deren Erreichung vorsehen.“

Tatsächlich zielt die Roadmap darauf ab, bis 2026 700.000 Touristen in der Region Tanger-Tetouan-Al Hoceima für den Bereich Städtereisen und 400.000 Touristen in Draa Tafilalet für den Bereich Wüsten- und Oasenabenteuer willkommen zu heißen. In Tanger-Tétouan-Al Hoceima sind 21 Großprojekte geplant, um das touristische Angebot rund um die Bereiche City Break sowie Natur und Entdeckung und Meer für den Inlandstourismus zu stärken. Diese Projekte umfassen unter anderem die touristische Entwicklung mehrerer Touristenattraktionen und Strände, die Aufwertung von Naturrundgängen, die Entwicklung von Unterkunftsprodukten, die touristische Entwicklung alter Medinas, die Schaffung einer Touristenattraktionsstadt und von Freizeitaktivitäten in Tetouan. die Umsetzung des Werbe- und Marketingplans für die Region sowie die Einführung eines treibenden Projekts, nämlich des Instituts für die Mittelmeerwelt.

Was Draa Tafilalet betrifft, so werden 15 Projekte, die sich auf den Bereich Wüsten- und Oasenabenteuer konzentrieren, insbesondere die Toudgha-Schluchten und die Promenade gegenüber Ksar Ait Ben Haddou aufwerten, die Szenografie des Kinomuseums stärken und einen Raum für touristische Animation „JAMAA AL FAN“ schaffen. widmet sich immersiven Shows rund um das Kino, schafft eine zentrale touristische Animationszone rund um die Kasbah von Taourirte und richtet den Karneval in Ouarzazate ein.

Der wichtige Schritt der Unterzeichnung regionaler Umsetzungsverträge für die Tourismus-Roadmap nimmt damit Fahrt auf. Nach den Regionen Fès-Meknes, Béni-Mellal Khénifra, Tanger-Tétouan-Al Hoceima und Draa Tafilelt werden bald weitere Regionen folgen und so die bereits laufenden Tourismusentwicklungsprogramme auf regionaler Ebene beschleunigen.


#Maroc

-

PREV „Wir fühlen uns vom Staat im Stich gelassen“: Feuerwehrleute streiken diesen Donnerstag in ganz Frankreich
NEXT Wie wird das olympische Feuer auf seinem Weg durch Maine-et-Loire geschützt?