Tod eines 17-jährigen jungen Mannes, erstochen in der Nähe des Jahrmarkts von Poitiers, die Staatsanwaltschaft kündigt eine Anklage an

Tod eines 17-jährigen jungen Mannes, erstochen in der Nähe des Jahrmarkts von Poitiers, die Staatsanwaltschaft kündigt eine Anklage an
Tod eines 17-jährigen jungen Mannes, erstochen in der Nähe des Jahrmarkts von Poitiers, die Staatsanwaltschaft kündigt eine Anklage an
-

Neue Etappe nach der tödlichen Schlägerei nahe der Messe Poitiers (Wien). Die Staatsanwaltschaft gab am Samstag, 18. Mai 2024, bekannt, dass der Hauptverdächtige, 19 Jahre alt, wegen vorsätzlicher Tötung angeklagt wurde. Er wurde in Untersuchungshaft genommen.

Wenige Tage nach dem Tod eines 17-jährigen jungen Mannes, in der Nacht vom 15. auf den 16. Mai 2024 in Poitiers (Wien), gab die Staatsanwaltschaft an diesem Samstag, 18. Mai 2024, bekannt, dass ein 19-jähriger Der alte Mann wurde einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Er wurde wegen Mordes angeklagt und in Untersuchungshaft genommen.

LESEN SIE: Ein 17-jähriger Minderjähriger wurde bei einer Schlägerei in Poitiers erstochen, 6 Personen in Polizeigewahrsam

Der Angeklagte ging am Tag nach den Ereignissen, am Morgen des 16. Mai, spontan zur Polizeiwache von Poitiers. Anschließend gab er zu, der Urheber der tödlichen Messerstecherei zu sein.

Nach Angaben der Anklage in der Nacht vom 15. auf den 16. MaiDie Polizeidienste der Polizeistation Poitiers intervenierten um 00:45 Uhr wegen einer Schlägerei zwischen zwei rivalisierenden Gruppen, die auf dem Jahrmarkt von Poitiers stattfand. Als die Ermittler am Tatort eintrafen, entdeckten sie einen durch eine Stichwunde am Hals verletzten Minderjährigen sowie einen oberflächlich an der Schulter verletzten Erwachsenen.

Nach dem Transport in die Notaufnahme des Universitätskrankenhauses Poitiers erlag der Minderjährige wenige Stunden später seinen Verletzungen. UEin eklatantes Ermittlungsverfahren wegen vorsätzlicher Tötung wurde daraufhin dem Kriminalpolizeidienst der Interdepartementalen Direktion der Landespolizei Wien übertragen. Insgesamt wurden sechs Personen in Gewahrsam genommen.

-

PREV Legislative 2024: In Aveyron stellt sich der RN-Abteilungsdelegierte bereits vor, Gesundheitsminister zu sein…
NEXT Europawahlen: Eine „marineblaue“ Flutwelle in Lot-et-Garonne