Haute-Vienne: Drei junge Fahrer, die es auf der A20 zu eilig haben, werden mit einer Geldstrafe belegt

Haute-Vienne: Drei junge Fahrer, die es auf der A20 zu eilig haben, werden mit einer Geldstrafe belegt
Haute-Vienne: Drei junge Fahrer, die es auf der A20 zu eilig haben, werden mit einer Geldstrafe belegt
-

Anlässlich dieses Pfingstwochenendes stellten die Gendarmen von Haute-Vienne 45 Verstöße auf den Straßen des Departements fest. Unter ihnen schienen drei junge Fahrer auf der A20 einen schweren Stand zu haben.

Einige Autofahrer werden von diesem verlängerten Wochenende auf den Straßen von Haute-Vienne kaum etwas mitbekommen haben. Die Gendarmen der Verkehrssicherheitsstaffel des Departements stellten 45 Verstöße fest. Häufige Geschwindigkeitsüberschreitungen, Fahren unter Drogeneinfluss, Handynutzung. Und unter den bestraften Autofahrern hinterließen vor allem drei junge Fahrer ihre Spuren.

Bei 154 km/h im begleiteten Fahren

Der erste, diesen Freitag, den 17., aber am Nachmittag. Ein 18-jähriger Fahrer im begleiteten Fahren wurde auf der A20 bei 154 km/h auf eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 100 km/h, d. h. eine Haltegeschwindigkeit von 146 km/h, kontrolliert. Dem Begleiter wurde sofort der Führerschein entzogen.

Positiv auf Drogen, er überholt rechts

Der zweite, Samstag, 18. Mai. Nach der Kontrolle eines Fahrers, der auf der A20 ein rechts überholendes Fahrzeug überholte, wurde der Fahrer, der seit Februar 2024 im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, positiv auf Drogen getestet.

Mit 169 km/h auf der A20

Der dritte endlich, diesen Sonntag, 19. Mai, nachmittags. Noch auf der A20 wurde ein 17-jähriger Fahrer, der seinen Führerschein erst seit zwei Monaten besaß, bei 169 km/h (behalten 160 km/h) auf eine auf 110 km/h begrenzte Geschwindigkeit kontrolliert. Das Fahrzeug des Minderjährigen wurde beschlagnahmt und ihm wurde sofort der Führerschein entzogen.

160 km/h statt 80, knapp erreicht, wird einem jungen Autofahrer aus Corrèze der Führerschein entzogen

#French

-

PREV Das Start-up Initium lässt sich in Paris nieder
NEXT „Verwunderung“ unter Deux-Sévrien-Politikern nach der Ankündigung der Auflösung