Situation der Kommunalbeschäftigten: Die Gewerkschaft geht gegen Ousmane Sonko und die Aufsicht vor

Situation der Kommunalbeschäftigten: Die Gewerkschaft geht gegen Ousmane Sonko und die Aufsicht vor
Situation der Kommunalbeschäftigten: Die Gewerkschaft geht gegen Ousmane Sonko und die Aufsicht vor
-

Die Unique and Democratic Union of Municipal Workers (SUDTM) verliert nicht die Fassung. In ihrer Antwort an Premierminister Ousmane Sonko und ihren Aufsichtsminister Moussa Balla Fofana glauben sie, dass die Forderung nach einer Destrukturierung des Vergütungssystems für diejenigen unwillkommen sei, die weiterhin davon profitieren, und noch mehr für andere, die nicht Opfer davon sind Es ist falsch, Beamte für die Entwicklung lokaler Behörden zu sein. Daher bedauert er eine Diskrepanz zwischen Ousmane Sonkos Worten von gestern und heute. „Wir sind überrascht zu hören, dass der Premierminister, ehemalige Bürgermeister und ehemalige Parlamentarier erklärt hat, dass es absurd sei, ein Gesetz zu verabschieden, dass alle Vorteile, die staatlichen Beamten gewährt werden, auch denen lokaler Behörden gewährt werden sollten“, bedauert die Gewerkschaftsorganisation.

Ihm zufolge warteten die Arbeiter darauf, dass er ein Messias sei, auf einen glücklichen Ausweg aus der Krise durch konkrete Vorschläge, denn der Staat sei nicht nur verpflichtet, seine Verpflichtungen einzuhalten, sondern auch die Versäumnisse der lokalen Behörden auszugleichen sind seine Zerstückelungen durch Freigabe der Stiftungsgelder. In einer Ansprache an den Minister für Stadtplanung, lokale Behörden und Regionalplanung bedauert die Gewerkschaft, dass sie die Zahl der Rechteinhaber in Frage stellt. Daher glaubt die Gewerkschaftsorganisation, dass sie zu vergessen scheint, dass es wie im nationalen öffentlichen Dienst auch im örtlichen öffentlichen Dienst Beamte und Nichtbeamte gibt.

„Was den Streik betrifft, der zu lange gedauert hat, liegt es an ihm, ihm ein Ende zu setzen. Alles, was er tun muss, ist, die And-Gueusseum-Koalition zu treffen und ihr zuzuhören, die konkrete Vorschläge zur Beendigung der Krise machen wird“, heißt es in der Pressemitteilung. Zur Erinnerung: Die Beschäftigten der Kommunalverwaltung streiken seit mehreren Monaten und fordern bessere Arbeitsbedingungen.

Adja Khoudia THIAM DIENG (Actusen.sn)

#Senegal

-

PREV „Retten“ Sie die Nation Quebec, ein Komitee nach dem anderen …
NEXT Pontarlier. Einige Ausflugsideen im Haut-Doubs für das Wochenende vom 1. und 2. Juni