Dordogne: ein Aufzug zur Wiederbesiedelung von Flüssen mit Lachsen

Dordogne: ein Aufzug zur Wiederbesiedelung von Flüssen mit Lachsen
Dordogne: ein Aufzug zur Wiederbesiedelung von Flüssen mit Lachsen
-

Haben Sie schon einmal einen Fischaufzug gesehen?

Es ist eine der Kuriositäten im Périgord.

Auf der 13H von TF1 entdecken Sie dieses Gerät, mit dem der Fluss wieder mit Lachsen bevölkert wird.

Jahrzehntelang war es aus den Flüssen der Dordogne verschwunden. Aber Jahr für Jahr kehrt der Lachs auf den Grund der Flüsse zurück, ein Herr der Gewässer, die dafür geschaffen sind, flussaufwärts zu gehen, selbst die mächtigsten. Doch bevor er in die Natur zurückkehrt, gedeiht der König der Fische in dieser Fischfarm im Herzen der Dordogne.

Der Ort ist ein Ort, an dem sich die Lachspopulationen vermehren. Denn von 1.000 hier geborenen Jungfischen überlebt nur einer in freier Wildbahn. Nicolas, Maxime und Isabelle tun alles, um die Dordogne wieder mit Lachs zu bevölkern. Und Fische wie diese, etwas ältere Laicher, haben einen starken Charakter.

Früher bevölkerten Lachse alle Flüsse des Périgord und zogen zur Fortpflanzung flussaufwärts. Der Bau von Wasserkraftwerken hat Fortschritte gemacht. Hier wird also seit mehreren Jahren alles getan, um ihm bei der Überwindung von Hindernissen zu helfen. Nachdem Lachse Tausende von Kilometern vom Nordatlantik entfernt zurückgelegt haben, können sie den Aufzug nehmen.


Die Redaktion von TF1 | Bericht E. Braem, C. Devaux, C. Brousseau

#French

-

NEXT „Vielleicht bin ich schneller erwachsen geworden als andere“: Mit weniger als 30 Jahren betreibt er bereits vier Metzgereien in Paris