Kriminalität: Mehrere mutmaßliche Diebe wurden diese Woche im Lake District festgenommen

-

Die drei mutmaßlichen Täter sind sehr jung. © Aldo Ellena – Vorwand

Die drei mutmaßlichen Täter sind sehr jung. © Aldo Ellena – Vorwand

Drei Festnahmen wegen Diebstahls innerhalb von zwei Tagen im Lake District. Zu dieser Einschätzung kommt die Freiburger Kantonspolizei am Mittwoch in einer Medienmitteilung.

Die erste Alarmierung erfolgte um 2 Uhr morgens in Courgevaux. Nachdem er zwei Männer, die in sein Haus eingebrochen waren, zur Flucht zwang, rief ein Anwohner die Polizei. Die mutmaßlichen Täter, zwei junge Menschen im Alter von 17 und 18 Jahren, wohnhaft in den Kantonen Neuenburg und Jura, konnten schnell festgenommen werden. Durch erste Ermittlungen konnte ein Zusammenhang zwischen ihrer Person und den Diebstählen in fünf in Murten parkierten Fahrzeugen hergestellt werden. Aufgrund der Beweise wurden die jungen Männer in Untersuchungshaft genommen.

Einen Tag später wurde um 2 Uhr morgens die Polizei in der Nähe von Kerzers alarmiert. Ein Mann, der ein Fahrzeug gestohlen hatte, war gerade auf die Flucht geschickt worden. Der mutmaßliche Täter, ein 22-jähriger Einwohner des Kantons Bern, konnte schließlich mit gestohlenem Kleingeld festgenommen werden. Er wird der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Um Diebstahl dieser Art zu verhindern, ruft die Kantonspolizei die Bevölkerung zur Wachsamkeit auf. Es wird empfohlen, „das Fahrzeug immer abzuschließen, auch vor dem Haus“, „niemals wertvolle Gegenstände oder Geld im Fahrzeug zurückzulassen“ und „jedes verdächtige Verhalten sofort der Polizei unter der Rufnummer 117 zu melden“.

-

PREV Drôme: Zwei schwere Geschwindigkeitsverstöße auf der A7
NEXT Pontarlier. Einige Ausflugsideen im Haut-Doubs für das Wochenende vom 1. und 2. Juni