eine Bindung zwischen Eltern und ihren Kindern herstellen

eine Bindung zwischen Eltern und ihren Kindern herstellen
eine Bindung zwischen Eltern und ihren Kindern herstellen
-

Dieser Inhalt ist blockiert, da Sie keine Cookies und andere Tracker akzeptiert haben.

Klicken Sie auf ” Ich akzeptiere “Cookies und andere Tracker werden platziert und Sie können den Inhalt sehen (Mehr Informationen).

Klicken Sie auf „Ich akzeptiere alle Cookies“stimmen Sie der Speicherung von Cookies und anderen Trackern zur Speicherung Ihrer Daten auf unseren Websites und Anwendungen für Personalisierungs- und Werbezwecke zu.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie unsere Datenschutzerklärung konsultieren.
Verwalten Sie meine Entscheidungen


Ich akzeptiere
Ich akzeptiere alle Cookies

Eine Konferenz zum Thema „Heutzutage Eltern sein“

Der Auftakt für dieses Wochenende für Familien? Eine Konferenz nach Anmeldung, veranstaltet von Gérard Vallat, Psychologe und Therapeut, am Freitag, 31. Mai, um 20 Uhr im Morand-Saal in Pontarlier zum Thema „Heute Eltern sein“. „Es gibt kein Buch darüber, wie man ein guter Elternteil ist. Wir möchten ihnen Ratschläge geben, vor allem aber Ideen zur Reproduktion; Das Ziel besteht nicht darin, ihnen eine Lektion zu erteilen“, versichert Bénédicte Herard.

Ein Tag voller Familiengespräche

Kinder werden sich daher ab dem 1. Tag mehr Sorgen machenähm Juni. Von 10.00 bis 12.30 Uhr und von 13.30 bis 17.30 Uhr werden an diesem Tag verschiedene Workshops für Kinder unter 6 Jahren angeboten, die den Pourny-Raum übernehmen. Auf dem Programm: Make-up, Verkleidungen, musikalisches und sensorisches Erwachen, psychomotorische Fähigkeiten, Geschichten und Reise zu den Olympischen Spielen usw. Doch in diesem Jahr ändert das CCAS seine Strategie völlig und bezieht die Eltern in die Aktivitäten ein. „Zum Beispiel werden es die Eltern sein, die ihre Kinder schminken, es sei denn, es handelt sich um kinderreiche Familien. In diesem Fall helfen wir ihnen gerne weiter“, erklärt Céline Berna, Kleinkindpädagogin und Moderatorin. „Mit dieser Methode wollen wir eine Bindung zwischen Eltern und ihren Kindern herstellen; Es wäre eine angenehme Möglichkeit, sich selbst zu entdecken“, fügt Letzterer hinzu. Auch für Naschkatzen gibt es Crêpes und eine Erfrischungsbar.

„Wir wollen unseren Beruf weiter vereinen“

Wichtig zu wissen ist auch, dass sich der Tag des 31. Mai an Fachkräfte der frühen Kindheit richtet. Aus diesem Grund wird ein großer Teil der Kinderkrippen, Tagesmütter und anderen Aufnahmestrukturen in den fünf Gemeinden an diesem Tag keine Kinder aufnehmen. „Wir wollen unseren Beruf stärker vereinen“, erklärt eine der Organisatorinnen, Valérie Tissot, Kinderbetreuungsassistentin. „Jeder spürt den Druck der Arbeit, aber in unserem Fall neigen wir dazu, ihn unter den Teppich zu kehren. Wir bieten Workshops für Kinder an und manchmal vergessen wir uns selbst“, fügt sie hinzu.

Anmeldung zur Konferenz „Being a parent today“ (20.00 Uhr) im Morand-Saal in Pontarlier: [email protected]

#French

-

PREV IN BILDERN, IN BILDERN. In Lille gibt es diese „verrückten“ Outfits bei Tripostal zu entdecken
NEXT Der Tourang’elle Cup feiert sein Debüt