Nach der Fusion mit Credit Suisse dominiert UBS den Schweizer Aktienmarkt – rts.ch

Nach der Fusion mit Credit Suisse dominiert UBS den Schweizer Aktienmarkt – rts.ch
Nach der Fusion mit Credit Suisse dominiert UBS den Schweizer Aktienmarkt – rts.ch
-

Die UBS-Fondsverwaltungstochter hat sich nach der Fusion mit der Credit Suisse zum grössten Player am Schweizer Aktienmarkt entwickelt. Damit hält die Bank einen Anteil von mehr als 3 % an rund hundert Unternehmen im Gesamtmarkt und ist bei fast 30 % davon sogar größter Anteilseigner.

Nach der Fusion von UBS Fund Management (Schweiz) und Credit Suisse Funds hat die Bank mit drei Schlüsseln ihre Anteile von mindestens 3 % an den Betreiber der Schweizer Börse SIX offengelegt.

Per 20. Mai hielt UBS Fund Management eine Beteiligung von mindestens 3 Prozent oder mehr an 119 der 221 börsennotierten Unternehmen, wie aus einer Zählung der Agentur AWP hervorgeht.

Die Tochtergesellschaft hat damit einen starken Einfluss auf den Schweizer Markt und sogar mehr als der amerikanische Fondsmanager Blackrock, der 3 % oder mehr der Aktien von 46 an der Schweizer Börse SIX notierten Unternehmen besitzt.

Viele Branchen

Die UBS-Tochtergesellschaft ist häufig auch der größte Aktionär der Unternehmen, an denen sie Anteile hält. Damit ist es die Nummer eins unter 28 Unternehmen, während es von 14 weiteren mehr als 10 % übernommen hat. Besonders präsent ist es beim Kommunikationslösungsanbieter Ascom (18,6 %) und beim Lebensmittelhersteller Orior (18,2 %).

UBS Fund Management ist zudem in 18 der 20 Unternehmen im Flaggschiff-Index der Schweizer Börse vertreten. das SMIwie der Versicherer Swiss Life (7,3 %) und das Logistikunternehmen Kühne+Nagel (3,2 %).

Nicht bekannt ist hingegen eine Beteiligung des Luxusriesen Richemont und des Pharmariesen Roche.

ats/hkr

#Swiss

-

PREV Orange Coco feiert im Doppel
NEXT Tod von Sulivan. Verbrannte Autos, verletzte Polizisten … Eine Nacht der Gewalt in Cherbourg