„Vorrangige Ziele“: Wie die Banque des Territoires die energetische Sanierung von Schulen in Gers fördert

„Vorrangige Ziele“: Wie die Banque des Territoires die energetische Sanierung von Schulen in Gers fördert
„Vorrangige Ziele“: Wie die Banque des Territoires die energetische Sanierung von Schulen in Gers fördert
-

das Essenzielle
Die Banque des Territoires bekräftigt durch mehrere Aktionen ihr Engagement für die energetische Sanierung der Schulgebäude in Gers.

Alexandre Holroyd, Präsident der Aufsichtskommission der Caisse des Dépôts und Stellvertreter für Franzosen im Ausland, besuchte am vergangenen Freitag Gers im Rahmen einer öffentlichen Sitzung, die in Anwesenheit des Justizministers Éric Dupond-Moretti organisiert wurde. Die Banque des Territoires bietet die Gelegenheit, an die Maßnahmen zu erinnern, die zur Unterstützung der ökologischen und energetischen Transformation des Departements durchgeführt wurden, insbesondere durch ihr Programm zur Renovierung von Schulgebäuden „EduRénov“.

„Stolz, 12 neue Projekte zu haben“

Vor diesem Hintergrund wurde am Freitag ein Partnerschaftsprotokoll unterzeichnet um die Mobilisierung von Ingenieurskrediten in Höhe von 25.000 € im Zeitraum 2024-2025 zu ermöglichen, eine Summe, die für 25 Renovierungsprojekte von Schulgebäuden vorgesehen ist. Im Rahmen des EduRénov-Programms wurden auch zwölf neue Gemeinden ausgezeichnet, darunter vier Gemeindegemeinschaften (Bastides et Vallons du Gers, Armagnac Adour, Lomagne Gersoise, Bastides de Lomagne) und acht Gemeinden (Duran, Gondrin, Roquelaure, Montréal-du- Gers, Auch, Masseube, Miélan und Nogaro). “Wir sind besonders stolz darauf, 12 neue Projekte zu den Totems-Gewinnern des EduRénov-Programms zu zählen, und wir würdigen den Ehrgeiz und das tugendhafte Engagement von Territoire d’Énergie Gers, die Energiewende in seinem Territorium erfolgreich durchzuführen. Regionaldirektor der Banque des Territoires in Okzitanien. „Schulen sind offensichtlich vorrangige Ziele und viele von ihnen haben bereits oder werden bald von dieser Unterstützung durch TE32 profitieren“, betonte Jean-Guy Dupuy, seinerseits Energiegebiet Gers.

Die Banque des Territoires unterstützt außerdem weiterhin die Finanzierung der Renovierungsprojekte des Schulgebäudes des Departementsrates (Darlehen von 167.324 € für die Sanierung des Edouard-Lartet-College in Gimont) und die Gemeinde Astarac Arros in der Gascogne (Leihgabe von 220.000 € für die Sanierung einer Schule in Saint-Elix-Theux). Eine Zusammenarbeit, die Alexandre Holroyd begrüßte, der während seines Besuchs die Möglichkeit hatte, mit gewählten Vertretern vor Ort in Kontakt zu treten. “Die Entwicklung nationaler Programme mit territorialen Variationen und Auswirkungen ist das Herzstück der Caisse des Dépôts-Gruppe. Durch Diskussionen mit den gewählten Vertretern vor Ort können Lösungen gefunden werden. EduRénov oder der von der Banque des Territoires umgesetzte Wasserplan sind perfekte Beispiele“, schloss er.

#French

-

PREV Der Bürgermeister von Barcelonnette hat offiziell von der RN investiert
NEXT Mützensport: Schimpfworte von gewählten Departementsbeamten aus dem Süden von Côtes d’Armor