eine Absicht im Herzen der Kathedralengärten

-

„Der Name der Rue des Jardins geht auf das 18. Jahrhundert zurück, als die Straße von den großen Gärten der drei Gründungsreligionen Quebecs gesäumt wurde: den Ursulinen, den Jesuiten und den Récollets. Das Land, auf dem heute die Kathedrale der Heiligen Dreifaltigkeit steht, gehörte damals den Récollets. Anschließend bauten sie dort Gemüse, Kräuter und Blumen an“, heißt es auf der Website der Cathedral Gardens.

Mit Unterstützung der Stadt Quebec beschloss die Gemeinde der Heiligen Dreifaltigkeit, diese grüne Oase im Herzen der Altstadt von Quebec wiederzubeleben.

Im Einklang mit der Botschaft des am Dienstagmittag enthüllten Werks werden diese Gärten allen zugänglich sein, also sowohl Säkularisten als auch Gläubigen aller Religionen.

>>>>>>

„Let’s Be Welcoming“ wurde vom Eagles’ Wings Charitable Trust finanziert. Eine ihrer Vertreterinnen, Heather Alloway, war am Dienstagmittag bei der Enthüllung des Werkes anwesend. (Caroline Grégoire/The Sun)

Seien wir herzlich willkommen ist die fünfte Skulptur, die Timothy Schmalz im Rahmen seiner Serie geschaffen hat Sei willkommen. Inspiriert von einer Passage aus Neues Testament („Vergessen Sie nicht die Gastfreundschaft: Sie ermöglichte es manchen, ohne es zu wissen, Engel in ihren Häusern willkommen zu heißen.“ Das Werk stellt je nach Standpunkt sowohl einen Engel als auch einen Pilger dar. Diese Figur wird auf eine Bank gestellt, auf der Spaziergänger sitzen können.

„[Cette citation] stammt aus Hebräer 13:2, steht aber im Einklang mit den meisten Weltreligionen und der Vorstellung, dass es unsere spirituelle Pflicht ist, gastfreundlich zu sein. Das gibt uns unsere Menschlichkeit“, erklärt der Bildhauer aus Ontario.

Eine der Schwestern dieser Skulptur wurde letzten Oktober in Melide in Spanien eingeweiht, wo sich zwei Pilgerwege nach Santiago de Compostela kreuzen. Die anderen befinden sich in Toronto, Chicago und San Giovanni Rotondo in Italien.

>>>>>>

Mit Unterstützung der Stadt Quebec beschloss die Gemeinde der Heiligen Dreifaltigkeit, diese grüne Oase im Herzen der Altstadt von Quebec wiederzubeleben. (Caroline Grégoire/The Sun)

Timothy Schmalz hofft, seine Erfolgsserie fortsetzen zu können Sei willkommen und seine Pilgerengel in anderen Städten auf der ganzen Welt zu installieren, um eine Botschaft zu verbreiten, die ihm am Herzen liegt.

„Man kann nie genug Skulpturen machen“, erklärt der Künstler und freut sich, Quebec eine Statue schenken zu können.

„Ich denke, das ist einer der besten Einsatzzwecke von Kunst: die Idee zu fördern, einladend zu sein, mitfühlend zu sein und keine Angst davor zu haben, mit Fremden in Kontakt zu treten und sie in seinem Kreis willkommen zu heißen“, fügt er hinzu.

>>>der Start der Phase 1 des Cathedral Gardens-Projekts. Dieses Projekt wird voraussichtlich im Jahr 2028 abgeschlossen sein.>>>

der Start der Phase 1 des Cathedral Gardens-Projekts. Dieses Projekt wird voraussichtlich im Jahr 2028 abgeschlossen sein. (Caroline Grégoire/The Sun)

Es ist nicht das erste Mal, dass sich der Bildhauer von dieser Passage aus dem Hebräerbrief inspirieren lässt. Timothy Schmalz hat das Werk produziert Unwissende Engel ausgestellt auf dem Saint-Pierre-Platz im Vatikan und von dem das Saint-Joseph-Oratorium in Montreal eine Kopie besitzt. Diese Skulptur stellt ein Boot dar, auf dem Figuren aus verschiedenen Epochen aufgestapelt sind, darunter auch eines mit Flügeln.

Die Gartenbaustelle

Die Einweihung der Skulptur markierte den Startschuss für Phase 1 des Cathedral Gardens-Projekts. Dieses Projekt wird voraussichtlich im Jahr 2028 abgeschlossen sein.

>>>Im Einklang mit der Botschaft, die das am Dienstagmittag enthüllte Werk vermittelt, werden diese Gärten für alle zugänglich sein.>>>

Im Einklang mit der Botschaft, die das am Dienstagmittag enthüllte Werk vermittelt, werden diese Gärten für alle zugänglich sein. (Caroline Grégoire/The Sun)

Neben Blumen und Bäumen werden diese Gärten auch Gemüsegärten, einen kleinen Weg, Bänke, Plätze zum Meditieren und Essen und vielleicht sogar eine Spielanlage für Kinder beherbergen.

Die Gärten werden einen großen Teil des derzeitigen Parkplatzes einnehmen. Letztendlich sollen entlang der Mauer gemeinsam mit dem Finanzministerium 14 Dauerparkplätze verbleiben. Drei Plätze sind für Communauto-Benutzer reserviert.

>>>Modell des zukünftigen Domgartens.>>>

Modell des zukünftigen Domgartens. (Anstand.)

Der Kreisverkehr, der vor dem Eingang zur Kathedrale errichtet wird, kann sonntags auch als Parkplatz für Gemeindemitglieder und bei besonderen Anlässen wie einer Hochzeit genutzt werden.

-

PREV Das Thema des französischen Abiturzeugnisses 2024 fiel auf die Antillen und Guyana mit dem Text von Emmanuel Roblès
NEXT Der Bahnpass wird endlich eingeführt