Zu hoher Salzkonsum in der Schweiz

Zu hoher Salzkonsum in der Schweiz
Zu hoher Salzkonsum in der Schweiz
-

Der Salzkonsum ist in der Schweiz zu hoch. Besonders in verarbeiteten Produkten versteckt sich Salz. (Symbolfoto)

Foto: KEYSTONE/DPA-tmn/CHRISTIN KLOSE

Ein Erwachsener in der Schweiz nimmt täglich fast 9 Gramm Salz zu sich, was einer durchschnittlichen Verzehrmenge von 75 % über der empfohlenen Menge entspricht. Hoher Salzkonsum habe schädliche Auswirkungen auf die Gesundheit, erinnerte die OSAV am Donnerstag.

Trotz des gestiegenen Bewusstseins in der Bevölkerung sei der Salzkonsum bei Erwachsenen mit 8,7 Gramm pro Tag nach wie vor zu hoch, schreibt das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV). Dieser Wert ist etwas niedriger als der in der vorherigen Studie aus dem Jahr 2011 gemessene Wert, liegt aber immer noch um 75 % über der von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfohlenen täglichen Menge von 5 Gramm.

Sowohl Frauen als auch Männer konsumieren in allen Sprachregionen zu viel Salz. Frauen nehmen im Durchschnitt weniger Salz zu sich als Männer (7,4 g/Tag im Vergleich zu 10 g/Tag), die doppelt so viel wie die empfohlene Menge zu sich nehmen.

Die OSAV-Studie bestätigt, dass übermäßiger Salzkonsum negative Auswirkungen auf die Gesundheit hat: Betroffene Teilnehmer hatten einen deutlich erhöhten Blutdruck, was das Risiko für Herzinfarkte und Schlaganfälle erhöht.

Verarbeitete Produkte

Mehr als 90 % der Studienteilnehmer gaben an, dass sie ihren Gerichten nie oder nur gelegentlich Salz hinzufügen. Dies weist darauf hin, dass Salz in verarbeiteten Produkten wie Brot und Gebäck, Industriegerichten, Beilagen sowie Fleischprodukten allgegenwärtig ist. Mehr als drei Viertel des aufgenommenen Kochsalzes stammen aus diesen Lebensmitteln.

Die OSAV will mit der Lebensmittelindustrie konkrete Reduktionsziele vereinbaren. Eine mögliche Lösung wäre die Festlegung von Höchstmengen für bestimmte Lebensmittel, wie es in anderen Ländern bereits erfolgreich praktiziert wird.

/ATS

#Swiss

-

NEXT Pontarlier. Einige Ausflugsideen im Haut-Doubs für das Wochenende vom 1. und 2. Juni