Montreal will bis 2050 ein riesiges Straßenbahnnetz aufbauen

Montreal will bis 2050 ein riesiges Straßenbahnnetz aufbauen
Montreal will bis 2050 ein riesiges Straßenbahnnetz aufbauen
-

Die Plante-Regierung träumt davon, die Stadt bis 2050 mit einem gigantischen Straßenbahnnetz zu durchziehen, damit drei von vier Einwohnern Montreals Zugang zu strukturierten öffentlichen Verkehrsmitteln in der Nähe ihrer Häuser haben, so der neue Stadtplan, der am Dienstagmorgen vorgestellt wurde.

Trotz der großen Herausforderungen, denen sich die Finanzierung des öffentlichen Verkehrs derzeit gegenübersieht, denkt Montreal in den nächsten 26 Jahren groß.

Dies ist die Beobachtung, die wir machen können, wenn wir den Stadtplanung- und Mobilitätsplan 2050 lesen, der am Dienstagmorgen Journalisten vorgestellt wurde.

Mit dem Ziel, „grün, fair und widerstandsfähig“ zu werden, möchte die Stadt auf ihrem Territorium mehr als 300 km öffentliche Verkehrsmittel strukturieren.

Dazu will sie sich insbesondere mit einem beeindruckenden 184 km langen Straßenbahnnetz ausstatten, das viele wichtige Strecken der Metropole bedienen soll.

Aber das ist noch nicht alles: Sie möchte auch die rosa Linie der Metro von Montreal bauen, die dieses Mal an einer zukünftigen Station der blauen Linie halten soll, deren Verlängerung nach Osten in Arbeit ist.

Außerdem sollte die orangefarbene Linie vom Bahnhof Côte-Vertu aus verlängert werden, damit ihr anderes Ende auch Laval erreicht.

Nur 30 % der Montrealer haben derzeit Zugang zu strukturierten Transportmöglichkeiten in der Nähe ihres Wohnortes.

Bei all diesen Projekten hat die Stadt das ehrgeizige Ziel, diesen Anteil auf 75 % zu steigern.

Weitere Details folgen…

-

PREV Pro-palästinensisches Lager: ein neues Angebot von McGill an Demonstranten
NEXT Tonnerrois, Puisaye, Joigny, Beine, Migennois, Saint-Fargeau… Neuigkeiten in Ihrer Nähe