Belgien-Rundfahrt – Alex Aranburu gewinnt die Königsetappe in Durbuy, Waerenskjold bleibt an der Spitze der Gesamtwertung

Belgien-Rundfahrt – Alex Aranburu gewinnt die Königsetappe in Durbuy, Waerenskjold bleibt an der Spitze der Gesamtwertung
Belgien-Rundfahrt – Alex Aranburu gewinnt die Königsetappe in Durbuy, Waerenskjold bleibt an der Spitze der Gesamtwertung
-

In der Gesamtwertung bleibt der Norweger Soren Waerenskjold (Uno-X Mobility) mit 2 Sekunden Vorsprung vor dem Tschechen Matias Vacek (Lidl-Trek), der auf dem „Goldenen Kilometer“ sehr aktiv ist. Aranburu ist mit 6 Sekunden Dritter.

Die Etappe wurde auf einem Rundkurs organisiert, der die Côte de Champs des Hêtres (2,1 km bei 3,1 %), die Côte de Petite Somme (2,4 km bei 4,9 %), die Côte de Hermanne (2,2 km bei 4,9 %) und die Mur de umfasste Durbuy (0,5 km bei 8,2 %). Diese Strecke wurde fünf Mal gefahren, wobei die drei Sprints des „Goldenen Kilometers“ auf der letzten Passage der Côte de Hermanne gewertet wurden.

Schnell bildete sich eine große Angriffsgruppe mit zwölf Mann. Diese erste Offensive endete 37 Kilometer vor dem Ziel und eröffnete einen neuen Angriffsball.

Vacek reiste 30 Meilen vor dem Ende ab. 15 Kilometer später schlossen sich ihm Lorenzo Rota, Jenno Berckmoes und Joseph Blackmore an, kassierten aber die Prämien, indem sie die drei Sprints des „Goldenen Kilometers“ gewannen. Die 9 Sekunden, die er gewann, ermöglichten es ihm jedoch nicht, Waerenskjold die Führung abzunehmen.

Unter der roten Flamme schloss sich die Gruppe wieder zusammen und Aranburu errang den siebten Sieg seiner Karriere, den ersten in dieser Saison.

Am Sonntag sollte die letzte Etappe die Sprinter ins Rampenlicht rücken. Es wird auch einen 40 Kilometer langen Rundkurs um Brüssel umfassen. Der Zieleinlauf wird unter dem Atomium beurteilt, wo der Nachfolger des Niederländers Mathieu van der Poel auf der Siegerliste der Veranstaltung geehrt wird.

© 2024 Belga-Newsbriefing. Alle Rechte der Vervielfältigung und Darstellung vorbehalten. Alle in diesem Abschnitt wiedergegebenen Informationen (Sendungen, Fotos, Logos) sind durch geistige Eigentumsrechte von geschützt Belga-Newsbriefing. Daher dürfen diese Informationen ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von nicht reproduziert, geändert, weitergegeben, übersetzt, kommerziell genutzt oder in irgendeiner Weise wiederverwendet werden Belga-Newsbriefing.

-

PREV a Rochelais eröffnet ein temporäres Tattoo-Studio auf der Ile de Ré
NEXT Ergebnis der Parlamentswahlen 2024 in Oullins (69600) – 2. Runde [EN DIRECT]