Der Bergbauriese Managem strebt höhere Ziele an und beginnt mit der Gasexploration

Der Bergbauriese Managem strebt höhere Ziele an und beginnt mit der Gasexploration
Der Bergbauriese Managem strebt höhere Ziele an und beginnt mit der Gasexploration
-

Der marokkanische Bergbaukonzern Managem, der sich mehrheitlich im Besitz der Holdinggesellschaft Al Mada befindet, hat gerade Sound Energy Morocco East Ltd gekauft, bisher eine Tochtergesellschaft des Öl-Juniors Sound Energy. Das sagt das Magazin Junges Afrika Darin heißt es, dass die beiden Parteien Mitte Juni eine Einigung über den Kauf der Gasanlagen des britischen Betreibers für einen Gesamtbetrag von 45,2 Millionen Dollar erzielt hätten.

Durch diese Transaktion erhält Managem 55 % der Tendrara-Ausbeutungskonzession, 47,5 % der Grand Tendrara-Explorationsgenehmigung und 47,5 % der Anoual-Explorationsgenehmigung“, wir lesen. „Obwohl das Tendrara-Projekt von bescheidener Größe ist, wird es einen positiven Beitrag zur Energieunabhängigkeit des Königreichs und seiner Handelsbilanz leisten.“unterstützte Imad Toumi, CEO von Managem, bei diesem Anlass.

Bei der Vereinbarung handelt es sich um eine Gaskonzession mit einer Fläche von rund 23.000 Quadratkilometern in der östlichen Provinz Marokkos. Tendrara ist jetzt im Besitz von Managem (55 %), Onhym (25 %) und Sound Energy Meridja Ltd (20 %). Es soll rund 10,67 Milliarden Kubikmeter Erdgas enthalten.

Die Entwicklung dieses Projekts erfolgt in zwei Phasen: Die erste betrifft den Bau einer Gasverarbeitungs-, Verflüssigungs- und Speicheranlage, um ab Mitte 2025 100 Millionen Kubikmeter Flüssigerdgas (LNG) pro Jahr zu produzieren. Die zweite, die Gegenstand einer Machbarkeitsstudie ist, betrifft den Bau einer Verarbeitungseinheit und einer Pipeline, die die Maghreb-Europa-Gaspipeline (GME) verbindet, um 280 Millionen Kubikmeter Gas pro Jahr in Marokko bereitzustellen“, erklären Junges Afrika.

Während diese Transaktion es Sound Energy ermöglichte, einen zuverlässigen Investor zu finden, der die finanzielle und betriebliche Sicherheit der nächsten Phase seiner Entwicklung gewährleistet, ermöglicht die Übernahme der marokkanischen Tochtergesellschaft der britischen Gruppe Managem – Inhaber eines diversifizierten Metallportfolios in neun afrikanischen Ländern – um panafrikanische Ambitionen im Gasbereich zu fördern. Die Gruppe sucht außerdem aktiv nach anderen Gasanlagen in Afrika, um so ihre Diversifizierungsstrategie zu stärken und zur Energieentwicklung des Kontinents beizutragen.

-

PREV Eine Familie, die vor 10 Jahren aus der Asche eines Brandes in Dieppe geboren wurde
NEXT Beim Festival Aix-en-Provence hinterlässt der Abend „Lieder und Fragmente“ Eindruck – rts.ch