Platz für Leser | Wie erleben Sie die Hitze?

Platz für Leser | Wie erleben Sie die Hitze?
Platz für Leser | Wie erleben Sie die Hitze?
-

Am Dienstag erreichte das Quecksilber Rekordwerte. Wir haben Sie gefragt, wie Sie mit der extremen Hitze zurechtkommen. Hier finden Sie Ihre Erfahrungsberichte zu diesem Thema.


Veröffentlicht um 00:58 Uhr.

Aktualisiert um 6:00 Uhr.

Eine erdrückende Klasse

In den letzten zwei Jahren habe ich an mehreren weiterführenden Schulen als Vertretungslehrer gearbeitet. Diese Woche ist für die Schüler die letzte Woche vor den Sommerferien, sie werden jedoch gebeten, sich in der Schule zu melden, auch wenn sie alle Unterrichtsstunden abgeschlossen haben. Heute Nachmittag und morgen muss ich bei einer Temperatur von 40 Grad auf die Jugendlichen aufpassen und in einem Klassenzimmer ohne Fenster und ohne Klimaanlage Aktivitäten finden, die sie beschäftigen können, denn sie werden keine von ihren Eltern motivierten Abwesenheiten haben. Man könnte sagen: „Nehmen Sie sie zum Spielen mit nach draußen“, aber ich denke, diese Option ist im Hinblick auf das Risiko eines Hitzschlags noch schlimmer. Bei dieser außergewöhnlichen Temperatur sollten alle Schüler das Recht haben, nach einer 2-3-stündigen Blockade zum Abkühlen nach Hause zurückzukehren… Ich bin angehender Lehrer und hoffe, dass wir in Zukunft klimatisierte Räumlichkeiten für alle Schüler anbieten können für das Jahresende und die Monate September, die immer heißer werden.

Anne-Frédérique Lamouche

In bestimmten CHSLDs gibt es keinen Aufschub

Ich bin Krankenschwester in einem CHSLD und kann Ihnen sagen, dass das Personal im Gesundheitswesen auch ohne Klimaanlage arbeitet. In manchen Bewohnerzimmern gibt es sie, aber da es dort immer kalt ist, werden viele davon nicht genutzt. Auf der Schwesternstation ist es extrem heiß, sogar die Ärzte beschweren sich darüber. Pflegekräfte müssen bei dieser extremen Hitze baden. Im Aufenthaltsraum der Bewohner gibt es eine Klimaanlage, die jedoch bereits seit einem Monat kaputt ist und wir nicht wissen, wann sie repariert wird. Die Bewohner sind in dieser Zeit apathischer, sie essen weniger und verspüren kein Durstgefühl. Wir müssen sie dazu ermutigen, Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Kurz gesagt, wir reden in den Nachrichten über Schulen, weil sie keine Klimaanlage haben, aber auch viele Beschäftigte im Gesundheitswesen werden unter dieser drückenden Hitze leiden.

Christine Gagnon

Spaß in anderen CHSLDs

Ich arbeite in einem CHSLD und biete heute Morgen mit Freiwilligen auf der Terrasse Kaffee an. Am Nachmittag machen wir eine Aquarell-Aktion unter einer Pergola und machen eine Pause, um unseren Bewohnern Mr. Freeze zu schenken. Zum Glück haben wir drinnen eine Klimaanlage.

Michael Benmussa

Von heiß bis kalt

Draußen sind es zwar 40 Grad, in den Bürogebäuden sind es aber 16 Grad. Ehrlich gesagt, der Kontrast macht mich jedes Jahr krank, also verlasse ich das Haus in Shorts und ziehe wärmere Kleidung an, wenn ich zur Arbeit komme.

Kora Martin

Für manche nicht so schmerzhaft

Ich bin frisch im Ruhestand und liebe die Hitze, deshalb ist heute ein Geschenk des Lebens. Eine perfekte Kombination, um den Tag draußen an meinem Swimmingpool zu verbringen, den ich nie wirklich genutzt habe.

Sylvie Leduc

-

PREV Ein 46. Gemälde von Ingres im MIB in Montauban
NEXT Toulouse: Der Verein „Nénettes & Co“ sucht Freiwillige, die Frauen dabei helfen, sich im Berufsleben zu trauen