Welche Strategie würde Pierre Poilievre im Kampf gegen die Opioidkrise verfolgen?

Welche Strategie würde Pierre Poilievre im Kampf gegen die Opioidkrise verfolgen?
Welche Strategie würde Pierre Poilievre im Kampf gegen die Opioidkrise verfolgen?
-

Obwohl die Drogenpolitik der liberalen Regierung Gegenstand zahlreicher Debatten im Unterhaus war, bieten die Konservativen nur wenige Einblicke in die Strategie, die sie bei der Bildung der nächsten Regierung umsetzen wollen.

Würde eine von Pierre Poilievre geführte Regierung erwägen, das Antragsverfahren für die Eröffnung einer Injektionsstelle zu ändern? Die Suchtsprecherin der Partei, Laila Goodrige, sagt, sie könne nicht über die Zukunft spekulieren.

„Aber ich glaube, dass dieses Thema in einer Weise politisiert wurde, die verschiedene Perspektiven gegeneinander ausspielt. Das ist nicht sehr hilfreich“, sagt sie.

An einer Injektionsstelle können Anwender Medikamente unter Aufsicht eines Teams einnehmen, das im Falle einer Überdosierung eingreifen kann. Diese Zentren bieten häufig Drogentests an, reinigen die Ausrüstung, um die Ausbreitung von Krankheiten zu verhindern, und überweisen Patienten an Drogenbehandlungszentren.

Der konservative Führer Pierre Poilievre hat sich bereits gegen jede Form von Schadensminderungsstrategien ausgesprochen, die darauf abzielen, die Krise der Opioid-Überdosierung einzudämmen, einschließlich der Entkriminalisierung, die verhindern soll, dass Konsumenten im Gefängnis landen, oder gegen Programme, die pharmazeutische Produkte als Alternative zu auf der Straße verkauften Drogen anbieten .

Herr Poilievre möchte Süchtige lieber von ihrer Drogenabhängigkeit befreien, indem er den Schwerpunkt auf Behandlung und Genesung legt. Im Jahr 2022 versprach er, ein nationales Programm zur Verteilung von Naloxon-Nasensprays zu schaffen, um den Auswirkungen von Opioiden entgegenzuwirken.

Was ist mit den Injektionsstellen?

MMich Goodridge erinnert daran, dass der Oberste Gerichtshof bereits entschieden hat.

„Ich empfehle Ihnen, sein Urteil zu lesen“, sagt sie.

Im Jahr 2011 entschied der Oberste Gerichtshof, dass die Schließung der ersten Injektionsstelle einen Verstoß gegen die in der Charta garantierten Verbraucherrechte darstellt.

Zum Anschauen im Video

-

PREV Neue Sicht auf Marseille: Die phokäische Stadt öffnet diesen Sommer ihre „Ufermauer“ wieder
NEXT Gesetzgebung. Auf dem Weg zu einer absoluten Mehrheit für die Nationalversammlung in der Versammlung?