Atal, Hwang Hee-chan, Greenwood … die Tracks vervielfachen sich

Atal, Hwang Hee-chan, Greenwood … die Tracks vervielfachen sich
Atal, Hwang Hee-chan, Greenwood … die Tracks vervielfachen sich
-

Veröffentlicht am 5. Juli 2024

Aktualisiert am 5. Juli 2024

[EMBED url=”https://video-streaming.orange.fr/sports-extreme/transferts-samba-un-retour-a-l-om-n-est-pas-a-l-ordre-du-jour-CNT000002ek7o4.html”][/EMBED]

Nachdem die Zugänge von Ismaël Koné und Lilian Brassier offiziell bekannt gegeben wurden, möchte sich der Club aus Marseille nun auf andere Themen konzentrieren, um die Rekrutierung im Sommer so schnell wie möglich abzuschließen. Nach tagesaktuellen Informationen Das TeamOlympique de Marseille wäre auf der Spur des südkoreanischen Nationalstürmers Hwang Hee-chan und des englischen Flügelspielers Mason Greenwood im Angriff sowie des algerischen Rechtsverteidigers Youcef Atal in der Verteidigung.

Berichten zufolge hat der Tabellenführer von Marseille Verhandlungen mit dem 28-jährigen Verteidiger aufgenommen, der die Ligue 1 gut kennt, da er dort sechs Saisons lang unter den Farben von OGC Nizza gespielt hat. Glauben RMC Sport, das Profil des algerischen Spielers, frei von jeglicher Verpflichtung, würde den Verantwortlichen von Marseille sehr gefallen. Wenn bestimmte Elemente zwischen den beiden Parteien noch geklärt werden müssen, kann problemlos eine Einigung erzielt werden.

Marseille macht Angebot für Greenwood

Hwang Hee-chan seinerseits ist einer der Wege, die geprüft werden, um den Offensivsektor zu stärken. Mit 12 Toren, die er letzte Saison mit Wolverhampton in der Premier League erzielte, ist der südkoreanische Nationalspieler ein geschätztes Element von Pablo Longoria, dem Präsidenten von OM. In diesem Fall wird es allerdings nötig sein, das Scheckheft zu zücken, um den 28-jährigen Stürmer zu verpflichten. Der bis 2028 bei der englischen Mannschaft unter Vertrag stehende Mittelstürmer wird auf einen Marktwert von 25 Millionen Euro geschätzt.

Auf der Suche nach offensiven Verstärkungen denkt Olympique Marseille auch an den Rechtsaußen Mason Greenwood von Manchester United. Die Phocaeans haben bereits ein erstes Angebot über mehr als 20 Millionen Euro ausgearbeitet, um den Red Devils den Vertrag zu entlocken. Der Tabellenführer von Marseille hat mehrere Tage lang alle Hebel in Bewegung gesetzt, um der Konkurrenz des AS Rom um den jungen englischen Nationalspieler zu entkommen.

-

PREV Todiefor, DJ: „In der Musik in Belgien muss man vielfältig sein“
NEXT In Vitrolles wird ein Leihwagenzentrum die Region Marseille abdecken